Rezept drucken

Mini-Ofen-Omelettes

Habt ihr auch Fleisch-Esser und Veggies im Haus? Oder mag jemand keine Tomate und der andere vielleicht keine Zwiebel. Dann kann so eine Serie unterschiedlicher Omelettes durchaus Aufwand sein. Schneller und einfacher geht es in kleinen Förmchen im Ofen und mit ganz individuellen Zutaten
Gericht: Breakfast
Keyword: breakfastbattle, Ei, frühstück, Omelett
Portionen: 4 Personen

Equipment

Zutaten

  • 6 Eier
  • Milch
  • 8 Minitomaten
  • Frühlingszwiebel
  • Schnittlauch
  • geriebener Käse
  • Butter
  • Gewürze (Pfeffer, Kräutersalz, Chili)

Anleitungen

  • Als erstes den Ofen auf 200 Grad vorheizen und 8 Mulden einer Muffinform mit Butter einfetten.
  • Tomaten einzeln klein schneiden und in jeweils ein Muffinförmchen geben. Frühlingszwiebel und Schnittlauch ebenfalls klein schneiden und auf die Förmchen verteilen
    Tipp: Zutaten könnt ihr nach Belieben kombinieren. So ist für jeden Geschmack etwas dabei. Es schmecken z.B. auch Paprika lecker. Rote Zwiebeln klein gehackt sind mein persönlicher Liebling. Kleine Speckwürfel geben Würze für die Fleischesser oder etwas Lachs erfreut bei uns den Küchenjungen
  • 6 Eier mit einem guten Schuss Milch vermischen. Mit Kräutersalz, Pfeffer und Chiliflocken würzen und über die Zutaten in den Förmchen gießen.
    Tipp: Für das Würzen eignen sich auch andere Gewürze recht gut. Rühreigewürz hatten wir z.B. eine Weile im Haus.
  • Etwa einen Löffel geriebenen Käse über jedes Förmchen streuen.
  • Und zum Abschluss für ca. 15 Minuten im Ofen bei 200 Grad backen. Charmant ist nicht nur, dass alle Frühstücker individuelle Zutaten aussuchen könnten, sondern auch, dass sie ihr Omelette nun gleichzeitig genießen können und keiner mehr am Herd stehen muss.
    Tipp: Die Backzeit kann man wunderbar nutzen, um noch eine frische Kanne Kaffee zu brühen oder eine Runde frisch gepressten Orangensaft vorzubereiten.