7 tage 7 blogger 7 rezepte: grün-weißer spargelsalat

Huhu, ratet wer wieder da ist!? Ich erkläre meine Blog-Pause offiziell für beendet. In der Blog-Off-Zeit hab ich ein paar lang aufgeschobene Wünsche erfüllt. Mehr Zeit
mit meinen Lieben verbracht und ihnen gesagt, dass sie meine
Herzmenschen sind. Ich hatte wieder Mitbewohner & WG-Feeling. Die eine
oder andere Back-Session gab es, auch gern mal in Gesellschaft von
netten Freunden oder den lieben Nachbarn. Es gab Höhen und viele
Tiefen, aber es läuft. Ganz offline war ich ja auch nicht, ich hab
bewundernd beobachtet, was sich bei euch auf Instagram, den Blogs und
bei den ü30 Blogger-Forum so alles
tut. Und nun hab ich mich erinnert, da schlummert ja noch was…Ein
kleiner, feiner Blog wartet wieder auf Leben und darum versuche ich
jetzt langsam wieder in den Rhythmus zurück zu finden.

Was ich wohl am meisten gemacht habe in der Auszeit ist kochen und essen, also starte ich heute mit einem leichten Spargel-Rezept für den Frühling hier neu und nehme auch dieses Jahr wieder an #7Tage7Blogger7Rezepte teil, dass die Kochelfe Melierecipes initiiert hat. Ich weiß, Spargel ist nicht für jeden etwas, aber wer ihn mag, kann so ratzfatz ein leckeres Gericht auf den Tisch stellen.

Für den grün-weißen Spargelsalat schält ihr zunächst einmal 500g weißen Spargel komplett und 500g grünen Spargel an den Enden und schneidet das holzige unten weg. Schnibbelt dann den kompletten Spargel in mundgerechte Stücke. Jetzt wird er für 30 Minuten im Dampfgarer gegart. Wer so einen nicht zu Hause hat, der kann ihn sicher auch kochen. 

Während der Spargel vor sich hin dampft schneidet ihr 150g Kirschtomaten in der Hälfte durch und bereitet außerdem in aller Ruhe ein Dressing zu.

Dafür 3 Artischockenherzen (aus dem Glas oder der Dose) abtropfen lassen, 50ml Olivenöl, 50ml Wasser, 25 ml Essig (wir haben gerade Bachblütenessig gern, aber da greift ihr einfach zum Essig eurer Wahl), 1 TL Senf,  1 TL Kapern (sagt bitte meiner Familie nix, die mögen keine Kapern, aber die machen es lecker *g* Familie, wenn ihr das lest, ich will nur euer Bestes!) und eine Handvoll Basilikumblätter zusammen pürieren.

Dieses Dressing mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken und mit dem mittlerweile fertig gegarten Spargel und den Tomaten vermischen. Dazu schmeckt total lecker getoastetes Brot. (ja die bösen Kohlenhydrate) Was übrigens auch noch lecker kommt in diesem Salat sind Erdbeeren, die waren aber am Kochtag aus altersbedingten Gehir-Ausfall-Erscheinungen nicht im Hause und fehlen daher diesmal.

Letztes Jahr gab es bei mir für „7 Tage, 7 Blogger, 7 Rezepte“ übrigens eins meiner liebsten Nudelrezepte zu sehen und ich freu mich noch heute, dass die liebe Anna von Weibswort es in ihr Küchen-Latein mit aufgenommen hat. Vielleicht essen wir das mal eines Tages gemeinsam 🙂

Comments · 40

  1. Oh ja, das machen wir! Und ich dank dir für die Verlinkung. Ich hatte noch keine Idee, was ich heute essen möchte, aber jetzt weiß ich es. ;))

    Lieben Gruß und ich freu mich sehr, hier wieder was zu lesen! <3

    1. Nachtrag: die liebe Anna hat gerade Conchiglioni und Mascarpone gekauft. Na so ein Zufall… ;))

      Und sag mal, schmeckt die liebe Familie eigentlich raus, dass da Kapern im Dressing sind? Ich muss hier auch einige Sachen heimlich druntermischen und dann isses okay, aber WEHE, die sehen, was ich da ins Essen tu… ts… ;D

    2. Hihi, du bist echt meine allerbeste Nudelfreundin! So gut.
      Die Familie schmeckt das natürlich nicht raus, aber sie dürfen halt das Kapernglas nicht entdecken *hüstel*

  2. Ela ist wieder :))
    Oh hört sich das lecker an . Könnt ich direkt mal ausprobieren 🙂
    LG und einen schönen Tag für Dich
    von Heidi

  3. Hallo Ela, Willkommen zurück ♡ 🙂
    Mit deinem ersten Beitrag nach der Pause hast du bei mir gleich ins Schwarze getroffen, Danke für die Rezepte 🙂

    Liebe Grüße!

    1. Ich mag eigentlich auch lieber den grünen, aber da kann ich den noch so loben und mit den Vitaminen posen. Die wollen auch immer gern weißen. Das ist also mein Kompromiss.

  4. Spargel mag ich leider gar nicht.Probiere es jedes Jahr wieder von neuem aus.Ist einfach nicht meins.
    Schön das du wieder da bis:)
    Liebe Grüße
    Chrissi

  5. Hallo liebe Ela, schön, Dich wieder zu lesen, wenn auch das Rezept ehrlich gesagt nicht so meins ist – zu gesund. 😉
    Hach ja, Herzmenschen … – meine sind leider nicht so emotional wie ich zuweilen, und die meisten von ihnen sind auch recht gern allein. Ich ja meist nur nach Feierabend für 'ne Weile. 😉
    LG
    Gunda

    1. Dankeschön liebe Gunda, ich kann dich ja im Juli mal ganz emotional drücken falls ich darf. Würd ich nämlich gern 🙂
      Jetzt hab ich noch etwas Urlaub und werd die Zeit sehr genießen!

  6. huch – grad schrieb ich wie ich deine posts vermisse – und schon biste wieder da!
    😀
    das dressing klingt sensationell – muss ich mir unbeding abspeichern – schmeckt sicher auch an kartoffelsalat!!
    ich freu mich dass du eine gute zeit mit lieben menschen hattest! ein bisschen beneide ich dich – ich alter einsiedlerkrebs…..
    drücker! xxxxxx

    1. Du wieder, so eine gute Idee und ich frag mich warum ich da nie selber drauf komm! das mach ich jetzt auch mal mit lauwärmen Kartoffeln. Super.
      Einsiedlerkrebse haben auch allemal ihre Vorteile, ich würd auch gern manchmal tauschen wollen mit dir.

  7. Liebe Ela,
    das schaut wirklich sehr gut aus. Ich mag Spargel sehr gerne, aber als Salat habe ich ihn noch nie probiert.
    Vielen Dank für das schöne Rezept und liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

  8. Ich hätte das jetzt hier nicht lesen sollen. Denn ich habe so einen Hunger und jetzt noch viel mehr. Und wo bekomme ich jetzt bitte schön diesen Spargelsalat her? 🙁
    Den werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Sabine

    und… Schön, dass du wieder da bist ♥

  9. Sieht zwar sehr lecker aus, aber trotzdem schmeckt mir Spargel so gar nicht. Habe mich jetzt schon mehrmals dran versucht, aber ist echt nicht meines.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Ich hoffe ich komme mal dazu, die alle nachzuholen. Hoffe sowas findet sich bald mal in Prime oder Netflix wieder, dann könnte ich das mal ganz entspannt nachholen.

    Also bei Filmen, auf die ich schon lange warte, gehe ich auch im Sommer ins Kino. Da hält mich dann auch nichts von ab xD. Ich fand den ersten so naja, hatte mir nach all den positiven Kritiken mehr erwartet. Aber beim zweiten reizt mich halt echt der Cast.

    1. Oja Spargel ist nicht für jeden was und ich glaube ich mochte ihn auch die erstem 20 Jahre meines Lebens so gar nicht.
      Jetzt im Urlaub hol ich auch mal alle Filme nach die ich verpasst habe. Und das ist einiges.
      Bei dem ersten Teil hatte ich so gar keine Erwartungen, darum fand ich es vermutlich ganz lustig 😀

  10. Bei mir gibt es in der Saison gerade mindestens jeden zweiten Tag Spargel. Auch grün oder roh (mit Erdbeeren). Eigentlich "brauche" ich keine neuen Spargelrezepte, aber deins klingt so lecker (und sieht auch noch gut aus) dass ich es unbedingt ausprobieren möchte!!!

    Und toll, dass deine kleine Pause vorbei ist!

    Liebe Grüße
    Bärbel ☼

    1. Ich probier mich dieses Jahr mal wieder an ein paar neuen Rezepten die ich bei Freunden gegessen hab oder sonst wo entdeckte. Nicht, dass wir nicht schon genug hätten, aber manchmal darfs mal neu sein.

  11. Hallo liebe Ela, wie schön, dass Du wieder zurück bist! Und klingt ganz danach, als wenn Du Deine Auszeit vor allem genossen hast 🙂 Dein Rezept ist absolut nach meinem Geschmack, denn ich mag Spargel und alles salatmäßige sowieso und sogar Kapern 🙂
    Wünsch Dir von Herzen, ein schönes, hoffentlich langes Wochenende!
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    1. Hallo Rena, danke für die Lieben Worte. Ja doch so Auszeiten haben schon was 🙂 Sollte man sich ab und an leisten. Und du magst wirklich sogar Kapern. Endlich mal jemand!

  12. Schön, dass du wieder da bist! 🙂
    Und dann noch so ein tolles Rezept? Danke! Ich liiiiebe Spargel in jeder Variation! Muttertag gibt es bei uns selbsverständlich Spargel satt! 😉
    LG Claudia

Schreibe einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen