ü30Blogger & Friends – mein Kleid – mein Rock

Kleid?! Allein das Wort hätte mich in gewissen Zeiten zum schreiend davon rennen gebracht. Rock übrigens auch, wenn es sich dabei um ein Kleidungsstück und nicht um eine Musikrichtung handelt. Genau in diese Zeit viel damals ein Ball. Schneller hab ich vermutlich nie eingekauft, rein in den Landen, ein schwarzes Ungetüm gekauft, wieder raus.

Danke Papa an dieser Stelle, dass du trotzdem mit deinem kleinen Monster einen Walzer getanzt hast. Könnt ihr euch denken was mit dem Kleid danach passiert ist oder? War so schnell wieder aus dem Schrank raus, wie ich es gekauft hab.

Kann man ja froh sein, dass diese Zeiten mittlerweile vorbei sind oder?
Denn jetzt trage ich mit viel Liebe Kleider in allen Farben, Längen und
Formen und auch Röcke gibt es mittlerweile einen beachtlichen Stapel im
elablogt-Schrank. Darum hab ich mich gefreut, dass Heidi im ü30 Forum
für den August das Thema „ü30Blogger & Friends – mein Kleid – mein Rock„ vorgeschlagen hat.

Weil der Wettergott allerdings so gar kein
Freund von diesem Kleid zu sein scheint und es gern mit Platschregen
übergossen hätte, seht ihr es nur innen und im dämmrigen Licht. Aber das
rot bringt allemal auch Farbe in den Tag und Sonne in mein Herz.

So wie es mir übrigens nur partiell im Leben ging mit meiner Ablehnung von Kleid und Rock, so sehen das andere aus Überzeugung. Da war ich doch neulich auch sehr überrascht, als mir eine Bekannte eröffnete, dass sie in ihrem Leben noch niemals freiwillig sowas getragen hätte. Die Erklärungen dazu waren dann vielfältig, steht mir nicht, kann man sich nicht gut mit hinsetzen, weht es einem hoch, Radel fahren wird zur Zerreisprobe. Alles gute Argumente, aber mich wird man jetzt nicht mehr davon abbringen. Kleider und Röcke sind einfach schön!

Und
nun hüpfe ich mal weiter und gucke, was die Ladies heute zu bieten
haben, gestern war es ja schon mal ein wunderbarer Auftakt in diese
Woche:

Comments · 53

  1. 🙂 Guten Morgen, liebe Ela!
    Dein Sommerkleid ist herrlich und ist ganz nach "meinem" Farbschema. Man sollte viel öfter Kleider tragen! Ist doch so schön einfach, man muss nicht so endlos viel kombinieren.
    Dir wünsche ich einen schönen sommerlichen Kleider-Tag.
    Herzliche Grüße 🙂

  2. Stimmt, Kleider und Röcke sind einfach schön. Und das aus meinem Munde ;-). Ich weiß auch nicht, aber viele Jahre habe ich einfach Hosen bevorzugt. So nach und nach kommt es immer häufiger vor, dass ich einen Rock oder ein Kleid anziehe, weil ich mich damit richtig wohl fühle. Hübsch siehst Du aus. Dein Kleid steht Dir vor allem ausgesprochen gut.
    Hab einen schönen Tag.
    LG
    Ari
    ARI SUNSHINE

  3. Dein Kleid ist klasse und steht dir wunderbar! Ich wundere mich gerade, dass es uns allen irgendwie ähnlich geht: Kleider und Röcke sind irgendwie gewöhnungsbedürftig, nachdem vor gerade mal 50 Jahren für Frauen quasi nix anderes in Frage kam. Meine Töchter zum Beispiel haben seit Jahren keine Kleider mehr getragen. Ich bin gespannt, wann sie auf den Geschmack kommen 🙂
    Liebe Grüße
    Fran

    1. Liebe Fran, das ist schön zu hören. Weil machmal denk ich dann doch wieder. Ohoh, ob die Kleidphase nicht eine schlechte ist. Bitte sag mir Bescheid wann deine Töchter auf den Geschmack kommen.

  4. supersüsses sommerkleidchen!!!
    zum glück hast du deine abneigung überwunden – so durften wir hier schon jede menge schöne und elegante kleider begutachten – denn du hast ein händchen für die modelle die dir stehen!
    und das röcke und kleider hinderlich, unbequem, unpraktisch sein sollen – da muss ich einfach nur lachen – wer das sagt hat wohl um 1870 das letzte mal kleid getragen – und war damals auch richtig reich. diese damenkleider waren wirklich nur zum repräsentativ im sessel sitzen gemacht….
    xxxxxx

    1. Abneigung oder Angst, was auch immer es wohl damals war. Aber es ist zu 98% weg.
      Ich würd aber durchaus mal gern so ein Kleid von 1870 tragen, einfach um mal zu sehen wie es war.
      Sicherheitshalber würde ich allerdings stehen bleiben.

  5. Dein Kleid sieht toll aus liebe Ela. Die Farben schmeicheln Dir. Ich persönlich gehöre zu den Frauen, die lieber Hosen tragen, im Sommer eher dünne, aber die mochte ich als Kind schon lieber anhaben.

    Liebe Grüße Sabine

  6. Das ist ja ein niedliches Kleid! Schönes Muster! Ist da ein Herz drauf (links an der Seite, wo Du meist die Hand drüber hast) oder täuscht das?

    Dass Frauen "aus Überzeugung" kein Kleid anziehen, wusste ich auch nicht – ich dachte eher so wie Heidi meinte (oder ich früher bzw. zeitweilig heute noch …): Man fällt auf – das ist unangenehm und man möchte das nicht.

    Wie schön, dass wir uns doch fast alle überwunden haben, es doch zu probieren. 🙂

    Liebe Grüße nach Bayern,
    Gunda

  7. Mir gefällt der Schnitt von dem Kleid sehr gut an Dir. Aber mir ist für Dich (zumindest auf den Bildern) die Farbe zu warm und langweilig. Tasche und Schuhe gefallen mir allerdings sehr gut dazu.
    LG Sunny

    1. Ich glaube dieses Jahr wirkt es ein wenig farbloser, weil ich noch keine Farbe gekriegt hab. Bei etwas brauner Haut finde ich es schöner auch.
      Braun ist ja bei mir eher selten, darum freut es mich, dass du Tasche und Schuhe erwähnst.

  8. Liebe Ela, das ist ja wirklich gut, dass Du das sich geändert hat und Du jetzt so gerne Röcke und Kleider trägst, denn ich finde, diese Kleidungsstücke stehen Dir richtig gut – genauso wie das wirklich schöne Kleid, dass Du hier zeigst. Da kann man nicht mal an Regen denken! Mir geht es mitunter mit Hosen so wie anderen Frauen mit Röcken: gerade im Sommer finde ich sie oft zu warm und umständlich 🙂 Und ich habe eine Kollegin, die zu 99,99 % Kleider trägt – was für mich etwas ganz besonders Schönes ist.
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    1. Wow, deine Kollegin würde ich zu gern mal kennen lernen. Sie hat sicher einen tollen "Kleider"-Schrank dann.
      Jetzt wo der Sommer fast rum ist, zieh ich auch nochmal extra oft solche Sachen aus dem Schrank.

  9. Ein süßes Kleid und es steht dir echt gut!! Ich war was Kleider und Röcke betrifft ja auch so ein Spätzünder… ich mochte das früher auch nicht. Ich fand es einfach uncool, zu mädchenhaft, zu Tussimässig. Den ersten Rock (mal abgesehen von Kindertagen, da trug ich noch Röcke) legte ich mir mit ca 20 zu. Ein blauer Sport-Minirock von Puma.. dazu Turnschuhe und Poloshirt.. das war so ein Kompromiss, es sah nicht Tussihaft aus, sondern eben sportlich. Ging gerade so durch… 😉

    Heute bin ich auch froh, dass ich meine Meinung geändert habe und daher trage ich jetzt auch oft Röcke und Kleider, solange die Beine noch vorzeigbar sind, denk ich immer ich muss die Zeit noch nutzen 😉

    Liebe Grüße
    Bianca

  10. "Kleider und Röcke sind einfach schön!" – Mit diesen Satz, liebe Ela, sagst du doch eigentlich schon alles. Ich habe bisher noch keine Frau kennengelernt, der entweder ein Rock oder ein Kleid nicht gestanden hätte.

    Ich denke sogar, daß manche Mädels/Frauen ein wenig schüchtern sind, wenn es darum geht Kleid oder Rock zu tragen. Dann muß ich fragen warum? Etwas feminineres gibt es doch eigentlich gar nicht. Und dein Kleid ist doch auch wirklich hübsch und steht dir sehr gut.

    Liebe Grüße

    Jennifer

  11. Lieeb Ela,
    meine Tochter sieht man auch nur selten in Kleidern und Röcken – dabei sieht sie umwerfend damit aus. Ich selber hatte diese Phase nie – ich mochte immer schon dieselben Röcke, die ich ich jetzt noch mag – stufig und lang. Kleider hätt ich in der Form wohl auch gemocht, aber die waren früher irgendwie schwer zu bekommen, da fällt es mir heute leichter, aus dem Vollen zu schöpfen.
    Der Wettergott ist ein Banause, wenn er dich davon abhalten will, dieses hübsche, luftige Kleidchen zu tragen. Und wie Jennifer schon sagt: "Etwas feminineres gibt es doch eigentlich gar nicht."
    Alles Liebe, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/08/tullner-wochenende-mit-musik.html

    1. Vielleicht ist deine Tochter einfach auch noch ein wenig von der Phase weg.
      Der Wettergott war ja total nett noch in letzter Zeit, vielleicht hat er ja unsere schönen Kleider und Röcke gesehen Traude und wollte dass wir damit noch ein wenig durch den Sommer tanzen? 🙂

  12. Huhu liebe Ela,
    ein offenes und positives Statement zum Kleid! Bravo. Dir steht das Kleid sehr gut, gerade mit den offenen Haaren.
    Lass Dir bloß vom Regen nicht die gute Laune vermiesen!
    Herzlich grüßt Dich
    Edna Mo

  13. Dieses rot-schwarze Muster-Kleid bringt durch den Schnitt Deine Figur optimal zur Geltung und auch zu Deinen Haaren passt es ganz wunderbar!
    Schuhe und Tasche in gleicher, zurückhaltender Natur-Farbe stehlen dem Kleid nicht die Show …Ein tolles Wochenende, Nessy von Salutary Style

Schreibe einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen