simple chic…ein kleid für einen tenor

Im Urlaub war bei uns ja einiges zu feiern, meine Mama wurde stolze 77 Jahre alt und dafür sind wir ein paar Tage auch verreist und haben uns rundum verwöhnen lassen. Wellness und schlemmen auf hohem Niveau 🙂 Kaum wieder daheim gab es gleich noch einen Grund sich schick zu machen. Und zwar das Einlösen von Papas Geburtstagsgeschenk.

Wofür es hier so ungewohnt kleidsam wurde bei mir? Für ein Konzert des Startenors José Carreras. Mein Papa ist quasi ein Groupie *g* Und was gibt es Schöneres, als wenn Papa glücklich ist? Nix! Also haben wir uns alle fein gemacht und einen wunderbaren Abend in der Philharmonie genossen. Unken mögen jetzt munkeln, es wäre sicher noch feiner gegangen. Aber der Wohlfühlfaktor in diesem Kleid ist unschlagbar und es hat Taschen. Was mein wo hin mit den Händen Problem optimal löst. Eine hält ein Täschchen, eine cool ab ins Täschchen *lach*

Kleid | s.Oliver
Clutch | No Name
Schuhe | Esprit

Mein absoluter Favorit an diesem Abend war die Interpretation von „The impossible dream“ (wer es namentlich nicht kennt, der Youtube Link sorgt für den Aha-Effekt). Dieser Song gehört sowieso zu meinen Liebsten und der Startenor singt ihn mit Seele, mit Inbrunst und mit Herz. Ich glaube die CD damit habe ich sehr, sehr oft in Dauerschleife gehört und da fällt mir gerade wieder der Post von Sunny ein zum Thema Spleens. Da teile ich wohl einen mehr mit ihr als ich dachte!?

Ich freue mich, dass ich diesen Abend mit Papa teilen konnte. Und ich hab gelernt, das Konzert eines Tenors unterscheidet sich eher marginal von einem Rockkonzert. Am Ende stampfen und jubeln hier auch alle und es gibt ganz zuckersüße Zugaben. Musik berührt eben, egal welche Art.

Weil wir ja ins Konzert ganz nach dem Motto „Fein gemacht“ gegangen sind, wird dieser Post im November-Linkup des Modejahrs 2016 bei meyrose verlinkt. Ich glaube er wird zudem auch ein recht würdiger Kandidat für Sabine Gimms „Outfit des Monats“-Aktion. Beides übrigens tolle Linkups, bei denen ihr auch mitmachen könnt.

Comments · 19

  1. Was für ein schönes Kleid ist Rockoptik. Kleider haben bei mir auch bevorzugt Taschen. Allerdings weil ich ganzjährig mindestens ein Paket Tatüs pro Tag verbrauche und die irgendwo hin müssen 🙂 .

    Danke für Deinen feinen Beitrag damit zum #modejahr2016!

    Happy Sunday wünscht Dir
    Ines

  2. ela – du siehst umwerfend aus!!!
    gerade dieser schlichte "existenzialisten-stil" macht hier den look! die abwesenheit vom billigem blingbling lässt deine schönheit richtig strahlen! weil gehts nicht darum beim feinmachen – uns selbst besonders in szene zu setzen…. das ist dir hervorragend gelungen mit diesem kleid und den feinen schwarzen accessoires!!!
    papa ist sicher extrem stolz 🙂
    josé carreras ist wirklich beeindruckend – schön dass ihr das gemeinsam erlebt habt!
    <3 xxxxxxx

  3. Du siehst sooo superchic aus liebe Ela! Mein Papa ist auch ein großer Carreras Fan und wir haben diesen fantastischen Tenor einmal gemeinsam in Wien erleben dürfen. Ein unvergessliches Erlebnis!
    Liebe Grüße aus Wien,
    Petra

  4. Wie schön, dass du so wunderbare Momente mit deiner Familie erlebst. Davon wünsche ich dir noch ganz unendlich viele liebe Ela! Schick gehörst du so auf jeden Fall zu Ines Aktion! Aber am allermeisten bewundere ich deine Haarpracht <3 Hab ein schönes Wochenende und LG Sabina

  5. Ein sehr hübsches Kleid liebe Ela. Für mich spielt der Wohlfühlfaktor auch eine große Rolle. Was nützt der schönste Zwirn, wenn er unbequem ist. Das ist auf jeden Fall ein #OutfitdesMonats.

    Liebe Grüße Sabine

  6. Wow, da habt ihr bestimmt einen wundervollen Abend genossen!
    Schließe mich allen an, das Kleid steht dir toll. Vor allem ist es so wie du sagst, Wohlfühlen ist ein Muss 🙂

    Wünsche dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße <3

  7. Schickes Outfit liebe Ela. Ein Konzertbesuch von José Carreras als Familienevent ist sicher etwas ganz besonders. Ich wünsche dir, das du noch viele so besondere Erlebnisse mit deiner Familie teilen kannst. Liebe Grüße und einen entspannten Sonntag Ursula

  8. "Eine hält ein Täschchen, eine cool ab ins Täschchen *lach*" – made my day! 🙂
    Taschen sind wichtig! Versteh ich absolut und ich find das Outfit auch fesch! War übrigens schon ewig nicht mehr in einem Konzert oder ähnlichem.

  9. Wow, Ela im Kleid. Da es so selten ist, sind solche Post natürlich besonders schön anzuschauen. Ich mag das Kleid, besonders die Trennung im Taillenbereich wirkt gefällig. Als Alternative kannst du auch hier zu einem Gürtel greifen. Ich mag Gürtel ja eigentlich zu jedem Outfit (…solltest du glaube ich inzwischen wissen…;-) ) und deshalb bin ich mir sicher, daß dir hierbei einer sehr gut stehen würde.

    Die Wahl von einer Clutch, statt einer normalen Handtasche, ist natürlich super. Besonders zu solchen Anlässen ist eine Clutch ja fast schon Pflicht.

    Toller Post.

    Liebe Grüße

    Jennifer

Schreibe einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen