2girls1style [ Borrowed Style-Ladies]

Nachdem ich ja nun langsam wieder ins Blogger-Leben reingefunden habe, möchte ich natürlich auch gerne wieder meine tolle Blogger-Aktion mit Jennifer „2Girls1Style“ aufleben lassen. Heute hat sie sich auch wieder unser Motto ausgedacht und es geht mal nicht nur an den eigenen Kleiderschrank, sondern heute wird geborgt was das Zeug hält.

Ich glaube zu Kleidung leihen und verleihen sind die Menschen vermutlich sehr geteilter Meinung. Selber hatte ich schon als Mini-Ela viel von meinen Cousinen vererbtes an. Oder mal was aus dem Kleiderschrank der besten Freundin. Praktischerweise war ich da aber scheinbar noch eher Einheitsgröße, denn heute passe ich in die meisten Stücke einfach nicht rein (außer ich schneide vielleicht hinten auf, aber das wurde mir verboten *lach*).

Meine Borge-Runden beschränken sich also mittlerweile häufiger auf Accessoires, Taschen und Schuhe. Aber heute hab ich mir ein Print-Shirt aus den Beständen meiner Schwester gemopst und versucht daraus einen lässigen „Kommt mit mir auf einen Feierabend-Drink“-Look zu basteln. Also wer ist dabei?

Shirt | Hallhuber
Hose | s.Oliver
Schuhe | Gabor

Auch Jennifer hält natürlich wieder einen Look für euch bereit. Sonst wären wir ja nicht die zwei Ladies mit Style 🙂 Bei ihr wurde der Rock geliehen und *psst* vielleicht gibt es tatsächlich auch heute wieder einen zweiten Bonuslook zu sehen. Also schwups rüber geklickt und lasst euch überraschen. Ich bin jedenfalls sehr gespannt.

http://jennifer-femininundmodisch.blogspot.de/

Comments · 44

  1. Guten Morgen! Jennifer hat heute mit ihrem Look mein Herz erobert! Der Rock, und die passenden Schuhe dazu, sind ganz großes Kino 🙂

    Liebe Grüße zu euch <3

    1. "Jennifer hat heute mit ihrem Look mein Herz erobert!" – das ist ja süß…;-) Freut mich natürlich, wenn mein Look bei dir so gut ankommt. Hätte nie gedacht, daß der Rock so großen Anklang finden würde – wird auch auf meinem Blog in den Kommentaren immer wieder gelobt.

      Danke für deinen Kommentar.

      Jennifer

  2. Oh ja, das Tshirt macht was her, gefällt mir auch richtig gut!!! Mit dem Borgen hab ich nur ein Problem: Ich will dei Teile dann immer gern behalten ;-))
    Liebe Grüße
    Bianca

  3. ich hatte schon als teen keinen zum borgen – sämtliche weibliche wesen meiner familie sind mind. einen kopf kleiner als ich! und mein onkel war damals schon zu dick – hihi 😀
    dein gepumptes nicky ist supersüss – gut dass du die lässige hose und die klassischen schuhe dazu kombiniert hast! sehr schlau liebe ela!
    bestell schon mal einen martini für mich – ich such schnell was passendes in meinem schrank……
    xxxxxxx

    1. Ich hatte früher total viel Möglichkeiten zu borgen, als ich noch 34/36 hatte. Leider hab ich dann beschlossen, dass ich gern esse und jetzt mein Wohlfühlgewicht, aber nimmer soviele Möglichkeiten zu borgen 😀 Is(s)t es aber wert-Wortspiel. Ich mag es einfach auch gern beim Ausgehen ein wenig bequem und freu mich, dass du die Kombi magst.

  4. Als Teenager mit Eltern, die überhaupt kein Verständnis dafür hatten, dass Teenies einen bestimmten Look BRAUCHEN, hab ich nur durch Ausleihen überlebt… grins… Vielleicht bin ich heute darum so offen für neue Ideen, weil ich Mode als Mädchen nie richtig ausleben durfte. Und meine Kinder waren immer gut angezogen (nach ihrem Geschmack und nicht markenaffin, das war mir auch wichtig!).
    Dein Look zum Feierabenddrink ist oberlässig – das Shirt mit der edlen Jogginghose (ist doch eine, oder sehe ich das falsch?) sieht klasse aus! Musst du das wirklich wieder zurückgeben….? *g*

    1. Meine Eltern lieben mich und ich liebe sie und mein Papa ist glaub mehr modisch als ich. Aber als Teenie war die Devise, neee, wir kaufen nicht jeden Schmarrn für dich. Darum musste borgen, teilen, tauschen schon sein.
      Und sehr gute gesehen, es ist wirklich eine Jogginghose, aber aus feinem Stoff und mit schickeren Details. Zurückgegeben hab ich brav wieder, sonst hätte ich ja nie mehr eine Chance was zu bekommen.

  5. Ich kann mir in meinem Umfeld schon gar nichts leihen. Vielleicht mal einen Schal…? 😉 Ich bin wesentlich kleiner als alle in meiner Umgebung und daher passt mir leider eh nichts. Und verleihen fällt somit auch weg. 😉

  6. Wie cool das Shirt. Gefällt mir echt. Damit kann man zur After-Work-Party 🙂

    Ich habe niemanden, mit dem ich meine Klamotten tauschen könnte. Entweder es passt nicht oder es ist nicht mein Stil.

    Liebe Grüße Sabine

    1. Schön, dass du dem Shirt die After Work Erlaubnis gibst 🙂 Mein Stil hat sich manchmal geschmacklich auch ein wenig weg von meinen Freundinnen entwickelt, da ist es nicht so schlimm, wenn ich jetzt auch in der masse nicht mehr in ihre Sachen reinpasse.

  7. Liebe Ela, das Shirt ist wirklich toll. Und der kleine "französische Kragen" ist super hübsch verarbeitet. Das steht Dir super gut.
    Als Kind hab ich auch viel von Cousinen geerbt. Aber zwischenzeitlich passen meine Sachen keinem (weder Kleider noch Schuhe).
    LG Sunny

    1. Meine Cousinen waren auch meine Lieblinge früher. Eine hat eine sehr extravaganten Geschmack und da staubte ich dann Spitzenhemden und Samtkleider ab. Menno war das toll!!!

  8. Hallo Ela,

    aus deinen Worten lese ich heraus, daß du wohl sonst nicht Klamotten mit deiner Schwester tauchst. Ich finde das ein wenig ungewöhnlich, denn meistens ist es ja so, daß sich Schwestern gerne am Kleiderschrank des anderen bedienen. Manchmal wird sogar die Kleidung der Mutter gemopst.

    "Ich glaube zu Kleidung leihen und verleihen sind die Menschen vermutlich sehr geteilter Meinung." – als Mann wäre ich nie auf die Idee gekommen bei meinen Freunden zu fragen: "hey, darf ich mir das mal leihen..?" Jungs machen das nicht. Frauen schon und das finde ich toll. Ich denke, daß man immer eine Freundin kennt die gute Mode hat und auch bereit ist, diese mal für ein paar Stunden/Tage (???) zu verleihen – umgedreht geht das ja sicher auch so.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    1. Hallo Jennifer, wenn mir die Sachen meiner Schwester besser passen würden, wäre der Schrank sicher nicht sicher 😉 Aber es muss einem ja auch ungefähr passen nicht nur gefallen und wir sind ganz unterschiedlich von Größen und Körperbau, das Shirt war ein Glückstreffer.
      Hmm, also meine Jungs borgen sich auch Sachen, sogar ich hatte schon mal einen Gürtel geliehen von einem meiner Besten. Warum sollen Jungs das nicht machen?
      Und ja meine Mädels find ich habe auch oft mal tolle Sachen, aber wenn da nur mein großer Zeh reinpasst ist das nix *lach

  9. Das Shirt ist wirklich toll. Das würde ich ja ungerne zurückgeben. ;))

    Und Klamotten leihen/ausleihen? Nein. Käme ich ehrlich gesagt nicht auf die Idee, wahrscheinlich, weil ich hier auch niemanden habe, von dem ich mir was borgen könnte. 😉

    Lieben Gruß
    Anna

    1. ich weiß ja wo das Shirt ist, also kann ich vielleicht mal wieder mopsen *hihi*
      Hast du auch das alle sind Models und das passt dir nicht Problem wie ich? Sag ja und ich werde mich nicht mehr so allein fühlen 😉

  10. Ha, liebe Ela, das war jetzt eine tolle Inspirationshilfe für mich: Bei Monis Sommerfest wird nämlich Frankreich das Thema sein, und wir haben schon überlegt, was Edi dazu diesmal anziehen könnte… Und da würde sich doch ein altes Shirt mit genau dieser Aufschrift (und vl. einer französischen Flagge) gut anbieten! (Allerdings ohne das Spitzenkrägelchen ;-)) – das dir übrigens sehr gut steht!)
    Herzlichst, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/06/ein-knackwurstmobil-und-zwei-geburtstage.html

    1. Liebe Traude, das ist eine sehr gute Idee für deine Frankreich look, ich hoffe du wirst davon und von Monis Sommerfest auch wieder einen Packen deiner schönen Fotos mitbringen, das würde mich sehr freuen.

  11. Also in dem Look würde ich sofort mir einen Feierabend Drink mit dir genehmigen, sieht echt toll aus ;). Das Shirt hat es mir echt angetan, das finde ich große Klasse.

    Ich leihe mir nur sehr selten mal Klamotten aus, das beschränkt sich auf Basic Teile von meiner Mum, wenn mir meine ausgegangen sind und ich unbedingt ein schwarzes Top brauche. Abseits davon bin ich davon aber nicht der größte Fan.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Dankeschön, das freut mich zu hören <3.
    Die Purge Fortsetzung möchte ich auch sehen, fand die ersten zwei Teile wirklich super und mag es auch, dass man sich mal etwas gesellschaftskritisch in einem Horrorfilm mit Themen auseinandersetzt. Zwar würde ich The Purge jetzt nicht als reinen Horror bezeichnen, aber ich bin immer wieder geschockt von der Prämisse des Filmes.

    1. Na dann Prost Liebes, schön, dass du so auch einen Feierabenddrink mit mir nehmen würdest.
      Meine Mum leiht mir gern auch mal ihre basics aus der Shirt oder Tuchecke. Ich vergess ja immer mal wieder was im falschen Wohnort und dann steh ich blöd da. Siehst mal es sind nicht nur die Schirme *g*
      The Purge ist echt einfach ein spannendes Konzept. ich weiß noch wie ich meinen besten freund da reingeschleppt hab in den ersten Teil und dann waren wir beide so total angetan

  12. Da hast du recht! Zuerst war ich etwas traurig darüber, dass der Ausflug so anders lief als gedacht. Aber letztlich hatten wir eine lustige Zeit und was zu erzählen. Wahrscheinlich sogar mehr, als wenn einfach nur schönes Wetter geherrscht hätte!

    1. Merci liebe Bärbel, wir reden auch noch immer davon, wie viel Spaß wir hatten. Ich hoffe das wiederholt sich bald mal und ich frag dann nochmal nach meinem französichem Borgsel 🙂

Schreibe einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen