[ü30blogger Blogparade] Lieblingsorte – kann es nur einen geben?

elablogt Lieblingsorte Kanada
[ Werbung ohne Auftrag, weil Verlinkung auf mein Bloggernetzwerk & Ortsnennungen ]

Als ich das neue Thema für die Juni-Aktion der ü30blogger & friends Aktion „Lieblingsorte“ gelesen habe, fing es gleich in meinem Kopf an zu rattern. Hach Chicago wäre doch großartig oder doch lieber mein Lieblingsplatz in Monopoli oder die umwerfenden Niagarafälle in Kanada und der Bach meiner Jugend, der die Beine so wunderbar gekühlt hat im Sommer?! Oder das mir so ans Herz gewachsene Paris? Da hat mich unsere Patin Ursula von frauenzimmer50plus ja ganz schön in die Bredouille gebracht.

elablogt Lieblingsorte
Chicago – Kanada -Frühstück in Paris – Monopoli

Wie soll man sich entscheiden, wo es ja an jeder Ecke so viel Schönheit gibt? Wie treffe ich denn jetzt die richtige Wahl? Und nach einer recht langen Grübelei wurde mir klar, muss ich gar nicht…ich kann bedenkenlos ganz viele Lieblingsorte haben und mein Herz auch immer mal wieder für was Neues öffnen.

elablogt Lieblingsorte Blumen
„Verlaufen“ passiert mir oft, ich folge der inneren Stimme

Wie dieses Jahr für meinen ersten Inselurlaub auf Sylt. Ines von meyrose hatte mir die Insel schon länger schmackhaft gemacht, nur die Zeit hat immer gefehlt und das Reise-Schweinchen hatte noch nicht genug Spargeld gefuttert. Aber im April war es dann soweit und mit dem ersten Schritt aus dem Flieger war eigentlich schon klar, hier liegt unendlich viel Potential für Lieblingsorte. Als hätte ich eine kleine Checkliste dabei, anhand derer sich entscheidet in welcher Erinnerungsschublade etwas aufbewahrt wird.

Was macht denn nun Lieblingsorte für mich aus?

All diese Plätze, die es auf die Herzliste geschafft haben, erfüllen mindestens einen Punkt dieser Liste:

elablogt Lieblingsorte Checklist
Meine Checkliste für Lieblingsorte
  • freundliche Menschen
    mit denen man sich nicht mal zwangsläufig unterhalten muss, ein Lächeln am Wegesrand kann vollkommen ausreichen.
  • Wasser
    ob Meer, ob See, ob notfalls Fluss. Hauptsache es fließt!
  • Stille
    ausgenommen hier Naturgeräusche, die gehören für mich zu positiver Stille dazu.
  • die Möglichkeit frei zu atmen
    kennt ihr das, wenn ihr extra tief einatmen wollt, weil die Luft so gut ist oder es wunderbar duftet?
  • Farben und Licht
    manchmal ist der Himmel diesen einen Moment einfach blauer als sonst, die untergehende Sonne fällt so perfekt auf etwas oder das Mondlicht schimmert voller Magie.
  • gutes Essen
    gib mir eine gute Waffel und ich bin super glücklich. Es kann so einfach sein *lach*
  • der WOW-Moment
    manche Dinge sind einfach überwältigend oder seltsam anders im positiven Sinn oder überraschend und diese bleiben dann im Gedächtnis.

ü30blogger Blogparade Lieblingsorte
ü30blogger & friends Blogparade – Lieblingsorte

Und jetzt geht doch raus und (be)sucht Orte, die diese oder solche für euch perfekten Kriterien erfüllen und dann genießt das Gefühl im Bauch, dass Lieblingsorte in einem zurücklassen. Oder wenn ihr noch ein wenig Zeit habt, dann lest bei meinen Blogger-Kollegen rein und lasst euch von ihren Posts zum Thema inspirieren. Gern könnt ihr auch einen Monat ab heute selbst an der Blogparade teilnehmen:

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


Comments · 10

  1. Deine Checklist ist genau die gleiche wie meine, aber vorzugsweise alle Punkte zusammen in demselben Ort! 😉
    Auf Sylt war ich leider noch nie, aber ich bin ganz sicher, dass ich es irgendwann auch noch schaffe, so weit von hier entfernt ist die Insel nicht!
    Gruß & Kuss und einen schönen Restsonntag!
    Claudia

  2. Liebe Ela,
    deine Checkliste für deine Lieblingsorte ist super und ein witzige Idee. Ich stimme dir in allen Punkten voll zu, vor allem was die Stille, die Farben und das Licht und die Wow-Momente anbelangt. Schöne Erlebnisse und Erinnerungen machen triviale Orte zu ganz persönlichen Lieblingsorten.
    Herzliche Grüße
    Birgit
    fortyfiftyhappy.de

  3. Liebe Ela, ich unterschreibe deine Liste ebenfalls – allerdings ist mir aufgefallen, dass zwei meiner Lieblingsorte mit Wasser jetzt nicht soo reich gesegnet sind: Südafrika und Namibia. Wie waren zwar in Afrika dort und da auch am Meer, aber zum Teil eben auch in sehr wüstensandigen Gebieten und ich habe überrascht festgestellt, dass ich mich in diese heiße, trockene „Wiege der Menschheit“ heillos verliebt habe. Vielleicht, weil dort sämtlich andere Chrecklist-Kriterien voll und ganz erfüllt wurden? Aber sowas von!
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche und in den Juli!
    Herzliche rostrosige Sonntags-Grüße,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/06/freud-und-leid.html

  4. Jaa genau Ela die Checkliste ist super! grins ich hätte die passende Tasche dazu!
    Ich habe auch viele Orte und habe auch vor noch welche zu entdecken. 😉
    Monopoli? das muss ich jetzt durch Ecosia jagen… das ist ein Ort? Toll! Und wieder was gelernt.
    Und auf Sylt war ich auch noch nie…. machst Du einen Post drüber? Wär schön. 🙂

    Liebe Grüße Tina

  5. 🙂 Liebe Ela,
    mhm, mich mit einer köstlichen Waffel gemütlich irgendwo in einem Strandkorb setzen und dem Meer lauschen zu können, das wär’s !
    Ich LIEBE Waffeln! Ob mit Früchten und Sahne oder nur mit etwas Puderzucker bestreut…lecker!
    Komm gut in die neue Woche und liebe Grüße
    Claudia 🙂

  6. Mir geht es genauso wie dir. Ich habe mindestens ein Dutzend Lieblingsorte 🙂 Auf die Idee mit einer Checkliste bin ich noch nie gekommen, aber wenn ich eine aufstellen würde, sähe die deiner Liste sehr ähnlich.
    Liebe Grüße
    Fran

  7. Liebe Ela, genau, ich schließ mich an: die Checkliste ist klasse, und sie würde bei mir wohl fast genauso aussehen. Mir genügt auch oft ein Lächeln von Menschen, die herzlich sind, man braucht nicht zwingend ins Gespräch zu kommen… natürlich gibt’s immer wieder schlechte Laune, das ist klar, aber Freundlichkeit ist u.a. auch eine Frage der Regionalität und Nationalität. Leider muss ich sagen, dass meine Erfahrungswerte im eigenen Land da nicht unbedingt so positiv sind 🙁
    Ich geb Dir recht: es kann nicht nur einen Lieblingsort geben!
    Liebe Grüße, Maren

  8. Ja, Du hast recht. Der erste Punkt auf der Liste ist es wohl, mit dem meine Sympathie steht und fällt. Das Umfeld muss passen. Und für mich prägen in erster Linie die Menschen das Umfeld und sorgen dafür, dass ich mich wohl fühle. Am besten ist es also, wenn man sich schon einen Schwung Herzmenschen mitnimmt. Ich vermute diese posistive Aura färbt dann einfach auf die einheimischen ab und sie können gar nicht mehr unfreundlich sein.
    BG Sunny

  9. Auf eine Checkliste für Urlaubsorte bin ich noch gar nicht gekommen liebe Ela. Aber vielleicht macht sie ja für den nächsten Urlaub Sinn. Für mich ist es auf jeden Fall immer ganz wichtig, dass ich im Urlaub die Seele irgendwie baumeln lassen kann. Hektik hab ich im Alltag schon genug. Die kann ich im Urlaub überhaupt nicht gebrauchen.
    Sylt ist auch aus meiner Sicht eine Reise wert. Mit dem Auto allerdings ein ganz schönes Stück vom Süden Deutschlands entfernt.
    Danke das wir in deinem Beitrag an deinen Lieblingsorten teilhaben durften und das du an der Aktion teilgenommen hast.
    Liebe Grüße Ursula

Schreibe einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen