Makramee Feder [DIY] – ü30blogger Blogparade

[ Werbung ohne Auftrag, weil Verlinkung auf Blogparade und mein Blogger-Netzwerk. ]

Jetzt muss ich gleich vorweg nehmen, dass es hier eigentlich gar nicht richtig violett wird. Was ein wenig auch dem geschuldet ist, dass wir kein Makrameegarn in dieser Farbe im Haus hatten. Das leuchtende orange passte aber wunderbar fand ich für die aktuelle Blogparade der ü30blogger & friends „Violett und Orange in den Herbst“ und somit wollte ich euch gern zeigen, was Mama und ich gebastelt haben. Eine Makramee Feder, die finde ich durch ihre Form aber auch wunderbar als Herbstlaub durchgehen, was denkt ihr? Und bekanntlich leuchtet ja Herbstlaub auch gern mal in orange. Als Pendant haben wir olivegrün gewählt.

Makramee Feder
DIY – Makramee Feder

Der ein oder andere hat sicher in letzter Zeit schon Makramee irgendwo gesehen, der Trend flammte auf mit dem Lock-Down und Social Distancing Zeiten und hatte ich schon Jahrelang nicht mehr an diese Art des Bastelns gedacht, so hatte sie schnell wieder mein Herz erobert. Mit Bändern knüpfen mochte ich schon immer. Stundenlang saß ich früher auch da und habe Freundschaftsbändchen geknüpft. Wolfgang Petry wäre stolz auf mich gewesen, wer kennt ihn noch?

Jetzt aber kurz zur Anleitung. Man legt sich zunächst ein Stück Band zurecht und faltet es mittig, der obere Teil ergibt später eine Schlaufe, also je nachdem wie man die Feder verwenden möchte darauf achten hier länger oder kürzer zu bleiben.

Als nächstes schneidet man sich gleichlange Teile zurecht, die man wieder mittig faltet und dann links und rechts durch ihre Schlaufen miteinander verknüpft. wie genau das gemacht wird, seht ihr auf dem nächsten Bild.

Schleifen links und rechts übereinandern fädeln

Diesen Schritt wiederholt man nun solange bis die gewünschte Höhe der Feder erreicht ist. Um dann anschließend einmal alle Fäden auszukämmen.

Jetzt benötigt man nur noch eine Schere, mit der man die gewünschte Form nachschneidet. So wird das DIY mehr Federförmig oder eben ein bauchiges Blatt.

Die Makramee Feder Knüpferei finde ich eine hübsche Dekoration. Und das Machen davon ist durchaus meditativ und beruhigend. Probiert es doch einmal selbst aus. Wer lieber anders entspannt, der könnte vielleicht ein DIY Papaya-Honig-Bananen-Peeling  probieren. Und so eine Papaya ist ja bekanntlich auch orange.

Dieser Beitrag ist wie schon erwähnt verlinkt bei der aktuellen Blogparade der ü30blogger & friends. Hier findet ihr bereits tolle Mode in violett und orange oder auch leckeres zum nachkochen

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


Comments · 9

  1. Das ist wirklich eine ganz tolle Idee. Wäre auch toll für ganz leichte Federohrringe. Schön, dass Du es doch noch geschafft hast, an der Aktion teilzunehmen. Freundschaftsbänder habe ich in den 80ern auch geknüpft. Aus Bast. Ganz klar. Wer nicht? Oder wie ein Rasta mit Stickgarn in die Haare. Wir saßen damals „stundenlang“ in der Disco (!!!) und haben uns gegenseitig so bunte Zöpfe geflochten.
    Was ich allerdings nicht wusste, dass es extra Garn fürs Makramee gibt. Bloggen büldet einfach.
    Besten Dank und liebe Grüße
    Sunny

  2. Wow die sehen wirklich wunderschön aus! Danke für das tolle DIY und für deine tolle Anleitung. Und vor allem die Idee ist nicht zu kompliziert, einfach zauberhaft!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  3. Huhu, liebe Eva!
    Makramee hatte ich schon fast vergessen, bis es in diesem Jahr wieder bei Insta aufploppte. Allerdings mag ich dieses blasse muschelige helle Garn gar nicht 🙂 Entweder richtig weiß oder bunt. So wie Deine Federchen, die gefallen mir sehr gut und ich habe Lust, auch mal wieder etwas zu knüppern.
    Liebe Grüße
    Bärbel

  4. Sorry liebe Ela, die mistige Autokorrektur war doch wieder schneller als ich – natürlich kenne ich Deinen richtigen Namen: Ela, Ela, Ela, Ela – ich tippsel das jetzt so lange, bis sich mein blöder Klapprechner Deinen Namen merkt!

Schreibe einen Kommentar

*