ein bißchen paris to go [ streifenshirt und rot kombiniert ]

Ich habe mich neulich sehr gefreut, als ich bei Tina das Buch „How to be Parisian“ gewonnen habe. Vielen herzlichen Dank noch dafür. Das Buch ist mittlerweile gelesen und ich habe doch oft sehr geschmunzelt. Die innere Pariserin habe ich nicht gefunden, ich kann einfach nicht mehr soviel rauchen und trinken wie früher *lach*

Aber ein wenig französisches Lebensgefühl hab ich dadurch allemal aufgesaugt und da war mir so nach einem Styling, dass für mich ein wenig Paris wiederspiegelt. Ein Streifenshirt ist für mich typisch französisch. Erst recht nachdem ich in der Jean Paul Gaultier Ausstellung diese Woche war. Der Designer hat das Shirt sehr gern in seine Kollektionen eingebaut und umgearbeitet. Meines ist sehr weit geschnitten (Auch gern mal als Umstandsshirt tituliert, aber wen störts? Mich nicht!)

Dazu wollte ich möglichst wenig Schnick-Schnack sondern nur rote Lippen. Das ganze ist also wirklich ein simpler Alltags-Look. Weils noch immer ziemlich kalt werden kann, darf auch die rote Jacke weiterhin mit, zusammen mit einer Schlaghose aus dem Fundus. Fertig ist ein Look, der für mich den ganz leichten Flair Frankreichs hat. Jetzt können die Blogdamen, die tatsächlich schon öfter in Paris waren mir sagen, ob ich mich denn so dort sehen lassen kann 🙂 (Bärbel, was meinste?)

Jacke | s.Oliver
Shirt & Hose | Street One
Schuhe | Tamaris

Ich möchte euch heute auch ganz herzlich für die vielen Schrankmonster-Kommentare und die Posts mit euren kleinen Monstern danken. Es freut mich sehr, dass ihr mitmacht und es ist spannend zu sehen, was sich so in anderen Schränken verbirgt.

Comments · 59

  1. Dir steht roter Lippenstift ja mega gut . Solltest Du öfter tragen :))Und Streifenshirt mit rot kombiniert , ein ganz klarer Fall von Daumen hoch . Dein Outfit gefällt mir super . Schaust richtig klasse aus :)).
    Wünsch Dir einen schönen Tag
    LG Heidi

  2. obenrum – shirt, jacke, lippi – ne glatte 1!
    aber wenn du die jacke ausziehst wirkt die hose ein wenig….. knautschig? ich ahne das ist "used look" – doch etwas preppy wär passender zu dem cleanen style 🙂
    IMO
    xxxxx

  3. Ich mag das Buch, aber die Pariserinnen kommen dort recht… nun ja… zickig rüber. So als würden sie von einem schlimmen Dauer-PMS gequält werden. Das in den Kultstatus zu erheben, hat allerdings auch was. 😉

    Ebenso wie dein Outfit. Steht dir richtig gut. Nur die Haare sind zu brav. Schau dir mal (im Buch oder auf Insta) Caroline de Maigret an. Ihre Haare sehen immer aus, als käme sie direkt aus dem Bett. Aber ich wette, hinter diesem Styling steckt verdammt viel Arbeit… für uns Nicht-Pariserinnen. ;))

    1. Ich hoffe ja schon, dass die armen Pariserinnen etwas überzeichnet waren. Das mit den Haaren hätt ich ja probiert. Aber bei mir sah es nach Vogel hat sich darin verfangen und die Stromleitung war im Weg aus. Da hab ich nen Zopf gebunden. *lach*

  4. Dass ich die rote Jacke mag, weißt Du und Dein Shirt ist supersüß! Und obwohl ich mich mit Paris nicht auskenne, würde ich sagen, obenrum ist der Look auf jeden Fall Paris-tauglich. Untenrum hingegen … – Die Hose sitzt irgendwie nicht ganz so, wie ich sie mir zum oberen Teil (in Paris!) vorstellen würde. Obwohl: In einer Großstadt kann frau ja eigentlich alles tragen, nicht wahr? Sie muss nur wissen, wie. 😉
    LG
    Gunda

  5. Klasse siehst du aus 🙂 Ich schätze ja, die Pariserin würde eine skinny Jeans zum Streifenshirt tragen. Aber ganz ehrlich: "Die Pariserin" habe ich in Paris noch nie getroffen 😉 Vielleicht war ich aber auch immer nur an der falschen Stelle. Das Streifenshirt finde ich klasse, gerade weil es so schön oversized ist. Wieso sehen Streifen an mir eigentlich nicht so gut aus?
    Liebe Grüße
    Fran

    1. Du hast auch eins in Oversize oder? Ich mag das ja sehr. Komm aber manchmal weniger gut klar damit. Bei dem Shirt passt es aber. Und bei dir sehen streifen sicher famos aus! Eine skinny Probier ich mal dazu. Danke

  6. Wow, der rote Lippenstift steht Dir aber echt super, also unbedingt öfter tragen. Das gestreifte Shirt und den roten Mantel finde ich klasse, aber untenrum müsste mehr los sein, eine enge tiefschwarze Jeans oder so eine zerissene Boyfriend vielleicht?

    Dir würde auch ein Pony gut stehen, hattest Du schon mal einen? Fiel mir so ein, als ich mir Deine Bilder angeschaut habe.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    1. Ich glaub wir teilen ja die Liebe zu schönen Lippenstiftfarben 🙂
      Eine Boyfriend meinst du? Aber du müsste dann auch eher schmaler sein, sonst gibt es wenig Proportion oder?
      Pony und ich waren lange Zeit ein duo. Aber ich muss leider immer glätten. Sonst Regenrinne 😉

  7. Also ich finde das Shirt super so. Mag es nämlich auch wenn Shirts etwas weiter sind und nicht so eng an mir kleben. Wirkt einfach lässiger und ich fühle mich einfach wohler. Kaufe die selbst somit also auch immer etwas weiter. Streifen gehen zusätzlich auch immer und ich mag sie vorallem in Kombi mit der roten Jacke.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Fand den Trailer auch sehr unterhaltsam. Die Comics kenne ich nämlich ehrlich gesagt nicht, aber meistens versteht man die Filme ja auch so recht gut. Die zielen ja auch auf Nicht Comic Leser mit ab.

    Endlich mal jemand, der die Frau auch so schön findet. Tue ich nämlich auch. Finde sie hat wirklich eine tolle Ausstrahlung. Aber ich mag sie auch als Schauspielerin. Finde sie sehr talentiert und kann dir nur raten dir mal Die Tudors anzuschauen. Dort spielt sie in den ersten zwei Staffeln die Anne Boleyn und macht das wirklich verdammt gut. Da ist Natalie Portman im Vergleich richtig blass dazu gewesen.

    1. Oh, was lese ich da? Die Tudors und Anne Boleyn = Natalie Dormer? Eine tolle Schauspielerin, gerade auch als Anne. Kann ich verstehen, dass sie Henry um den Finger wickelt. ;)) Die legt die Messlatte für alle anderen Annes sehr hoch. Manchmal zu hoch… 😉

    2. Ah cool, dass du es auch ein wenig weiter magst. Das finde ich sollte noch viel mehr Mode werden. Aber eben trotzdem schön geschnitten sein, nicht sackig.

      In den Tudors hab ich Natalie damals das erste mal gesehen und war gleich so verzaubert von ihr. Der Serie war aber eh meine ganze Familie verfallen.

  8. Die Französinnen rauchen und trinken also alle? o.o Aha, dann wird das mit mir und dem französischen Style wohl auch nichts mehr. 😉

    Dankeschön!
    Glaub mir, wenn man Lee so unterschiedlich gestylt an einem Tag erlebt hat, hat man auch erst recht überrascht geschaut. Da hatte man jeweils wirklich einen ganz andere Eindruck von ihr.

    http://www.blog.christinepolz.com

    1. Wenn man dem Buch glaubt, dann tun sie das. Aber ich kenn keine persönlich. Und so schön, kann man doch nicht sein, wenn man nicht auf sich acht gibt! Lee könnte als Französin durchgehen 🙂 stil, schönheit und ausstrahlung hat sie für.

  9. Bonjour Madame,
    So kannst Du durch Paris bummeln und die Franzosen werfen Dir heiße Blicke zu. So schlicht der Look ist, so schön ist er auch. Große Klasse Ela!
    Lieben Gruß
    Sabine

    1. Liebe Rena, der Lippenstift ist auch für mich das Tüpferl. Ich glaub beim rauchen tut man seiner Haut schon einiges an. Da war ich immer schon empfindlich, darum war ich schlau genug damit auch irgendwann komplett abzuschließen.

  10. Hallo Ela,

    wow!!! Also das Herzstück deiner Kleidung ist für mich dein Mantel. Dieser wirkt bei deiner restlich Kleidung hier, fast etwas zu "overdressed". Jeans und Streifenshirt wirken leger und eher alltäglich, aber der Mantel zeigt sich elegant und sehr, sehr schick. Deshalb dürfte es "darunter" dann auch etwas schicker sein.

    Trotzdem ein sehr schöner modischer Auftritt von dir.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    1. Liebe Jennifer, dann ist es aber genau wie es sein soll. Denn ich wollte einen Alltagslook, quasi mal zum Bäcker gehen und ein Baguette holen, aber schon mit ein wenig chic. Weil ich mir so halt irgendwie die Französinnen vorstelle vom Stil. Vielleicht kann ich es mal überprüfen, das wäre schön.

Schreibe einen Kommentar

*