girl i wanna make you sweat – Produkttest L’axelle

Also nur um das Mal klar zu stellen. Eigentlich schwitze ich natürlich nicht. Meine Haut ist makellos frei von glänzenden Spuren, das Make-Up sitzt immer perfekt und überhaupt, wenn ich pupse dann duftet es nach Lavendel. Ich bin immer topfit und zauberhaft schön … Uneigentlich allerdings sieht die Sache dann vermutlich ein wenig anders aus.

Bei einer für mich geeigneten Lebenstemperatur von 21 Grad, kann man ja auch mal gehörig ins Schwitzen kommen. Und auch der gute alte Angstschweiß ist mir jetzt nicht ganz unbekannt. Ja ich wär gern unglaublich souverän und lässig mit meinen 35 Jährchen auf dem Buckel, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Bis dahin bleibt allerdings die Herausforderung wie merkt denn mein Gegenüber nix davon, dass ich hier gerade meinen Blazer durchschwitze? Und mal ehrlich ich möchte nicht die sein, von der man sich in der U-Bahn mal lieber dezent wieder wegsetzt wegen dem nicht so ganz dezenten Geruch.

Darum hab ich mich gefreut als L’axelle * mir ein kleines Testpaket zugesendet hat mit Deo und Achselpads. Die fand ich tatsächlich recht spannend im Hinblick auf Geschäftstermine, wo Schweißflecken immer mal wieder ein Thema wurden, den manchmal erfordert der Dresscode den Blazer anzulassen. Koste es was es wolle! Und auch auf der schicken hellblauen Bluse schaut das ja nach nix aus so mit dem Umriss von Ibiza unterm Arm.

Findige Leute haben sich hier tatsächlich sogar schon mal Slipeinlagen in die Blusen geklebt, saugt ja bekanntlich auch, ist aber vom Format her nicht ganz so gut zugeschnitten wie die L’axelle Achselpads finde ich. Also an einem sehr schweißtreibenden Tag hab ich das ganze mal voll durchgezogen. Und siehe da, du siehst nix. Also mich beruhigt das tatsächlich, wenn ich da keinen Gedanken mehr dran verschwenden muss, ob ich den Arm noch heben sollte heute. Ein zusätzliches Plus scheint es mir, dass sich dann auch keine Salzränder mehr bilden können. Das hat mal eine zugegeben eher billige Seidenbluse nicht verkraftet.

Ich habe nun die Pads fotografisch festgehalten bei einer Bluse getestet, die eigentlich Potential zumLiebling hat (weil Streifen und so), aber leider sofort offensichtliche Zeichen von Angstschweiß zeigt, auch wenn sie nicht soll. Geh mal so zu einem Date! Und jetzt sagt mir bitte keiner das macht mich menschlicher, wenn ich da zerfließe. Mich macht das nämlich eher saunervös. Und ja ich geh so zu Dates. Eher normal. So weiß man was man kriegt. *lach*

Beim ersten einkleben habe ich übrigens noch leise vor mich hin geflucht, ich bin nicht gerade der Feinmotoriker, wenn ich es eilig hab und eilig habe ich es immer, wenn ich das Haus verlassen möchte. Aber mit ein bißchen Übung klappt das gut. Und wer jetzt suchen wollen würde, der würde keine verdächtigen Flecken auf der Sorgenkindbluse entdecken. Test bestanden!

Das Deo war nicht so ganz mein Fall, was die Ela nicht gewöhnt ist und so… denn dieses Produkt ist sehr flüssig und läuft mir somit irgendwie zu viel davon. Mit ein wenig Übung klappte aber auch das einsprühen. Positiv finde ich, das Produkt ist ohne Alkohol und ohne Duft. Manchmal reagiere ich auf Düfte nämlich plötzlich sensibel. Dann mag meine Nase nix mehr riechen. Sehr Stimmungsabhängig. Und müffelig wurde hier jedenfalls auch nix.

L’axelle war jetzt so lieb und hat mir auch noch ein Set zum Verlosen zur Verfügung gestellt. Also darf sich jemand von euch gern selber eine Meinung im Live-Test machen. Hinterlasst mir hierfür bitte bis zum 18.09.2016 um 23 Uhr einen Kommentar hier oder auf dem zugehörigen Instagrambild, dass ihr das Set (1 Deo und zweimal Achselpads Größe M) gerne gewinnen möchtet und ich schick dies dem Gewinner dann nach der Auslosung zu. Und weil das mit dem Auslosen ja manchmal auch langweilig wird, habe ich mir noch eine Version 2 ausgedacht. Der erste Kommentar von euch, in dem geschrieben steht, dass ihr die Pads gern testen möchte, bekommt 1 mal 6 Stück Achselpads plus lieber Post von mir.

Teilnahmebedingungen:

  • Teilnehmen dürfen alle Personen mit Sitz in
    Deutschland und Österreich, die 18 Jahre alt sind. 
  • Mehrfachteilnahmen im Blog oder auf Instagram werden gelöscht. 
  • Nach Ablauf der Teilnahmefrist wird ein Gewinner oder eine Gewinnerin
    per Los ermittelt. 
  • Zur Kontaktaufnahme wird
    anschließend eine E-Mail an euch verschickt und um die Übermittlung
    einer Postanschrift in Deutschland oder Österreich gebeten, an die der
    Preis (ein Set Achselpads und Deo) zugestellt werden
    soll. 
  • Erfolgt innerhalb 7 Tagen nach
    dieser E-Mail keinerlei Rückmeldung des Gewinners oder der Gewinnerin,
    verfällt der Gewinn und der Preis wird neu ausgelost. 
  • Die übermittelten Adressdaten
    werden ausschließlich zum Zwecke des Gewinnspiels verwendet. Die Daten
    werden nicht an Dritte weitergegeben. Jedoch wird der Name des Gewinners
    hier auf diesem Blog veröffentlicht.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
    Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel wird
    diesen Teilnahmebedingungen zugestimmt.

* Die Produkte wurden mir kostenfrei und bedingungslos von L’axelle zum Testen zur Verfügung gestellt. Ich bedanke mich herzlich dafür und für den freundlichen Kontakt. Natürlich enthält der Bericht trotzdem meine private und ehrliche Meinung.

Und auch das letzte Gewinnspiel „Die Lourdes Formel“ ist mittlerweile ausgelost, die Gewinnerinnen sind benachrichtigt und die Bücher werden diese Woche verpackt und verschickt. Herzlichen Glückwunsch! Gewonnen haben aus dem Bloglos:

Das Instagramlos fiel auf:

Comments · 42

  1. Meine Schwester hat sich tatsächlich schon mal Slipeinlagen unter die Achseln geklebt. War ein Notfall. Und Not macht ja bekanntlich erfinderisch!
    Ich schwitze eigentlich nicht viel, aber wenn ich nervös bin kann's schon mal unter den Achseln schwierig werden. 😉

  2. ich mag dich in der streifenbluse – auch wenn du schwitzt 😉
    früher gabs die dinger aus stoff zum einheften – die guten seidenkleider wären sonst nach dem ersten ball schrott gewesen – schweiss hat tatsächlich die fiese angewohnheit seide zu zersetzen!
    was ist denn mit dem klebstoff???
    an der verlosung nehme ich nicht teil – antitranspirant ist mir unheimlich….
    xxxxx

    1. Oja ich erinnere mich. Meine Oma hatte sowas auch in einem schönen Blumenkleid.
      Das klebt bei mir jedenfalls nicht nach dem abziehen.
      Ich bewundere es ja wenn man ganz ohne antitranspirant auskommt. Vermutlich Gewöhnungssache? Ob man sich da auch noch entwöhnen kann

  3. ja, du siehst süß aus und bist auch süß und die anderen sachen hast du ja oben beschrieben. auf jeden fall sind deine bilder heute wieder toll. ich mag dein outfit – hammerjeans übrigens. in den lopstopf brauche ich nicht, denn ich habe auch ein packerl bekommen – wenn auch ohne deo, denn am meine achseln lasse ich nur wasser und CD 😉 liebste grüße, bärbel ☼

  4. Etwas ähnliches hatte meine Mutter mal vor vielen Jahren. Damals war sie nicht so begeistert. Deshalb hüpfe ich jetzt mal fix in den Lostopf. Vielleicht kann mich dieses Produkt überzeugen. Ich schwitze zwar selten aber gerade in kritischen Situationen dann doch schon mal. Und dafür wären die Pads vielleicht ein Segen.
    Tolle Bilder zeigst du uns heute. Ein schönes, lässiges Outfit. Passt wunderbar zu dir.
    Liebe Grüße
    Andrea

  5. Das sind ja tolle Fotos in einem lässigen Outfit von dir. Deo ist bei mir so eine heikle Sache, weil ich es oft nicht vertrage. Die Pads würde ich allerdings gerne mal testen, denn ich habe eine olivfarbene Bluse, bei der Schweißränder gleich auffallen und total blöd aussehen. Liebe Grüße und einen schönen Abend Ursula

  6. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnerinnen.
    Ich bin auch kein Mensch, der mit nassen Achseln zu kämpfen hat. Ich bin eher die Kopfschwitzerin. Knallrote Birne aber eiskalte Zehen. Hehe.
    In diesem Outfit kann es mit dem Date einfach nur klappen.
    LG Sunny

    1. Danke Sunny, ich krieg leider durchaus beides und dann so dermaßen heiße Ohren noch dazu, dass a Freude ist…NICHT!
      Wenns so mit dem Date nicht klappt, dann klappt es wohl eher nie 😉
      Gfrei mich auf unseres am Wochenende

  7. Ich schmeiß' mich gleich weg. Slipeinlagen unter die Achseln kleben? Habe ich das richtig verstanden? Hi hi hi…

    Aber auch von solchen Achselpads höre ich heute zum ersten Mal. Was es nicht alles gibt.

    Dein Outfit finde ich super. Schön lässig sieht's auch.

    Hab einen feinen Abend. Lieben Gruß
    Sabine

  8. Herrlicher Blogpost! Über deine ersten Sätze habe ich mich erstmal gekringelt vor Lachen. Aber ich fand es interessant darüber zu lesen, welche Erfahrungen du mit den l'Axelle Produkten gemacht hast.

    Liebe Grüße
    Anja

  9. Hallo Maus danke dir <3
    gerade bei einem Sommer wie diesem, der erst viel zulange auf sich warten lässt,
    und dann gut portioniert mal richtig heiß und dann wieder verregnet ist…
    hat es sich echt gelohnt in ein paar schöne Sommer schuhe zu investieren.

    btw. toll geschriebener post, ich musste so lachen. super.

    alles Liebe deine AMELY ROSE

  10. Du machst um seltsame Gerüche einen Bogen und schreibst über Pu… eh … "Lavendel" …?!?? Also, ich finde das sehr mutig! 🙂

    Niedlich geschrieben, Dein Text. Klingt übrigens, als rennst Du quasi von einem Date zum anderen. Ist das so? Verdient hättest Du's, bzw. eigentlich müsste Dich gleich einer schnappen und behalten! ♥ Ich weiß schon, es muss halt passen …

    Bin noch nie auf die Idee gekommen, mir Slipeinlagen unter die Achseln zu kleben, hihi – wüsste auch gar nicht genau, ob ich das mit der Friemelei bei diesen Achselpads hinkriegen würde, zumal ich meist eher friere als schwitze und beim Sport hab' ich keine Lust auf Achselpads – stell Dir mal vor, die fallen raus …

    Da ich bisher 52 Jahre lang ohne ausgekommen bin, werde ich das wohl auch weiterhin so halten, schicke Dir aber ganz liebe Grüße in den Süden!
    Gunda

    1. Ach Gunda schön wärs, das Date war eher eine einmaliges. Aber gut, man kann nicht alles haben, jetzt wenigstens fleckenfreie Achseln 😉
      Beim Sport würd ich jetzt auch nicht zu sowas greifen, da ist die Ela eher ein all over sweat und da kann man ruhig sehen wie ich mich super anstrenge!

  11. Das klingt ja mal nach einem spannenden Produkt! Kenne das mit dem Adrenalin/Cortisol-Angstschweiß aber auch – besonders schön, wenn man dann ein hellgraues T-Shirt oder eben eine unifarbene Bluse anhat 😉 Manche meiner grauen Shirts trage ich schon nicht mehr wenn ich weiß, dass es warm wird. Würde die Pads also echt gerne mal testen und nehme gern an deiner Verlosung teil!
    Liebe Grüße,
    Christina ♥ https://caliope-couture.com

    1. Liebe Christina, schön dass du bei der Verlosung dabei warst. Auch wenn es diesmal nicht geklappt hat mit dem losglück.
      Und ich hab jahrelang echt nur weiß und schwarze Shirts gekauft, weil der Angstschweiß sonst so offensichtlich war. Ist aber auch langweilig auf Dauer.

  12. Das ist sicherlich ein klasse Sache, für Leute, die damit Probleme haben… Ich setze auf unter den Achseln weit geschnittene Blusen, aber es gibt sicherlich Situationen, in dem die Pads ,,Retter in der Not" sein können! Alles Liebe, Nessy von Salutary Style

  13. Das ist sicherlich ein klasse Sache, für Leute, die damit Probleme haben… Ich setze auf unter den Achseln weit geschnittene Blusen, aber es gibt sicherlich Situationen, in dem die Pads ,,Retter in der Not" sein können! Alles Liebe, Nessy von Salutary Style

  14. Ich schwitze glücklicherweise so gut wie nie, und bin eigentlich auch ganz froh darüber. Daher nehme ich nicht an der Verlosung teil und drücke allen die Daumen!
    Sehr schöner Look,besonders gut gefällt mir aber die Hose – klasse!
    LG
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen