Technik die begeistert [ 1 ] – IFTTT

Technik und Blogger, eine Hassliebe oder? Jedenfalls fluche ich durchaus öfter mal über das ein oder andere doch so tolle Feature, Plugin und überhaupt hab ich da mal aus Versehen ein Stück Code meiner Seite gelöscht *upsi*
Dann gibt es aber da die ganz andere Seite, Technik die einem hilft. Die begeistert und die mir das Leben tatsächlich ein wenig leichter macht. Und die soll einen kleinen Platz hier auf dem Blog finden. Auch weil es ja sein kann, dass ihr bestimmte Sachen auch noch gar nicht wusstet oder kennt und was könnte da nützlicher sein als Wissen zu teilen, ganz im Sinne von „Sharing is caring“.

IFTTT – automatisieren leicht gemacht

Das erste Tool, dass ich euch gerne vorstellen möchte ist IFTTT was ausgeschrieben bedeutet „If this then that“. Heißt jetzt in diesem Falle IFTTT verknüpft unterschiedliche Aktionen miteinander. Als kleines Beispiel: Ich poste ein Bild auf Instagram und dieses wird dann automatisch auch auf ein von mir gewähltes Pinterest-Board gepint. Applets heißen die kleinen magischen Programme und nehmen einem tatsächlich einiges an Arbeit ab.

Warum ich IFTTT benutze?

Weil ich damit einfach richtig Zeit sparen kann. Und ich weiß ja nicht wie es da euch geht, aber Zeit ist ja ein ziemlich großes gut bei mir. Also lieber ein Applet nutzen oder zwei oder drei und dafür dann eine halbe Stunde länger gemütlich in der Sonne sitzen. Na wär das auch was für euch?
Beispiele von Applets die ich bereits nutze
IFTTT hat eine beachtliche Auswahl an vordefinierten Applets mittlerweile. Da ist auch außerhalb des Bloggens einiges dabei.

Das Smart Home steuern, NASA News bekommen oder eine E-Mail wenn eure Aktien fallen.
Aber am interessantesten werden für euch, wie für mich, sicher die Blogger Applets sein. Hier findet ihr eine Übersicht vieler Blogging Aktionen.

Auch für die Social Media Services ist einiges geboten, ob Pinterest, Instagram, facebook und co.

Fotos die ich auf Instagram poste auch direkt bei Twitter oder auf meiner facebook Page posten

Ja werdet ihr sagen, geht doch auch ohne so ein extra. Kann ich direkt in der App steuern. Aber ich möchte nicht immer den Schieber hin und her ziehen, wenn ich poste und manche Bilder sollen einfach mal gar nicht gepostet werden. Dafür lässt sich ein spezieller Hashtag definieren z.B. #elablogt_tweet und schwupp werden alle Bilder mit diesem Hash versehn auch gleich getweetet.

Neue Blogposts auf meiner facebook Page posten

Urlaub steht an, aber die Post sind geplant und wer macht nun mein Social Media? Niemand, also in dem Fall nicht niemand sondern netterweise mein Applet. Das wird jetzt immer meine aktuellen Postings auch gleich noch auf facebook sharen. Dankeschön!

Wenn ich Fotos mit meinem iPhone mache, dann speichere sie gleich auf Google Drive

Das ist mein Lieblings-Urlaubs-Feature. Stelle ich an sobald es losgeht und freue mich dann wenn die Bilder praktisch geordnet in meinem Drive liegen, damit ich später alle mit langweiligen „Dia“-Vorträgen nerven kann *hihi*

Mein Fazit zu IFTTT

Viele Dinge lassen sich damit sehr einfach automatisiere, ich spare mir Zeit  und ich spare mir Nerven, weil ich mir lästige Aufgaben nicht selber machen muss oder weniger.

Und nun würd ich gern wissen, war das für euch interessant? Nutzt jemand vielleicht schon dieses Tool oder nutzt ihr andere tolle Sachen? Dann wäre ich für eure Tipps auch sehr dankbar.

Comments · 7

  1. Die: If This – Than That – ist wirklich ganz interessant und die Anwendung ist sehr leicht, vor allem für uns Nutzer von Social Media! Toller Tipp!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  2. Ich werde gerne mit lesen , allerdings weis ich nicht ob das was für mich ist . Da ich ja ganz bewusst die sozialen Medien ausspare .
    LG und eine schöne Restwoche für Dich

  3. Ich hab darüber schon gelesen und mir gedacht „brauch ich das`?“ Ich bin ja weder bei Twitter noch bei Facebook. Bei mir gibt’s nicht viel zu organisieren. Doch das mit den Urlaubsbildern und Google Drive könnte mir gefallen. Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße
    Sabine

  4. Klingt tatsächlich sehr interessant. Ich bin oft überfordert in dem App-Himmel, weil es so viel Auswahl gibt und ich mich nie entscheiden kann was wohl am besten ist. Ich möchte auch nicht immer erst 938492348 Apps einrichten um dann festzustellen, dass sie doch nicht meinen Anforderungen entsprechen. Deswegen bin ich immer froh von Bloggern, die das schon getan haben 😉
    Dein neues Design hier ist übrigens toll geworden.

    Danke und Lg,
    Mny von http://www.braids.life

  5. Das Tool kannte ich noch gar nicht. Hört sich aber interessant an. Bisher steuere ich auch alles selbst, merke aber mittlerweile was das für ein Zeitaufwand ist, sodass ich Social Media an manchen Tagen dann leider vernachlässige oder es schlicht und einfach vergesse das zu posten, was ich wollte.

    Somit danke für die Vorstellung ;). Werde mir das Tool auch mal genauer anschauen.

Schreibe einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen