nomnom: Kümmel-Kartoffel-Suppe mit Sauerkraut und Räucherlachs

Am Wochenende krank werden, wer macht denn sowas dummes? Ich! Eigentlich hilft es da nur viel zu schlafen und zu trinken (wenn ich krank bin, am liebsten Leitungswasser), aber ab und zu muss man trotzdem etwas essen. Suppe geht immer, nur möglichst schnell muss es gehen, damit ich wieder zurück ins Bett kann.

2 Zwiebeln klein würfeln, die braucht man später einzeln. 600 g Kartoffeln ebenfalls klein würfeln.
1 EL Öl im Topf erhitzen, 1 Zwiebel darin glasig dünsten, Kartoffeln hinzufügen. 750 ml Brühe und 200 g Schlagsahne dazu gießen. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen, 15 Minuten köcheln und dann pürieren.

1/2 Bund Petersilie hacken. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, zweite Zwiebel wieder andünsten. 200 g abgetropftes Sauerkraut mit dünsten. Auch die Petersilie untermischen. 
Pürierte Suppe mit Sauerkraut anrichten und 100 g Räucherlachs zerteilen und auf der Suppe verteilen. 
Ich hoffe ihr seid alle gesund, die Suppe schmeckt aber auch dann 🙂

Comments · 10

Schreibe einen Kommentar

*