Ü30 Blogger & Friends – Farbtypen Blog-Hop

Heute ist es mal wieder soweit, ihr könnt bei den ü30bloggern und das erste Mal auch bei Gastbloggern viele tolle und interessante Posts zum Thema
„Farbtypen“ lesen.
Ich musste in Vorbereitung auf diesen Post feststellen, dass
die meisten Frauen, die ich kenne, tatsächlich ihren Typ kennen. Ich glaub ich
hab da irgendeinen Hype mal verpasst *g*
Selber war ich nämlich mehr als unsicher und obwohl ich
schon im Laufe der Jahre öfter mal über eine professionelle Beratung
nachgedacht habe, hat das (leider) nie geklappt.
Also dürft ihr euch heute mit mir auf die Suche nach meinem farbigen „ICH“ machen!
Im Zuge unserer Blogparade hätte Sunny mich eher als
Wintertyp und Ines mehr als Herbsttyp eingeordnet. Danke euch nochmal, fürs mit
mir grübeln!

Nach viel nachlesen, googeln, testen, probieren und sogar einem Online-Test, habe ich mich dann auf den
Herbst eingeschossen.

Was macht aber nun so einen Herbst-Typ eigentlich aus?

  • blasser, fast weißer Hautton mit einem Hauch von Rosa und
    vielen starken Sommersprossen
    (bis auf die Sommersprossen kommt das schon hin, die sind nämlich nicht so
    stark vertreten, aber da und zwar flächig)
  • Sonne verträgt man meist nicht so gut und man wird auch
    nicht braun
    (so richtig schön braun war ich einmal in meinem Leben, als ich vier Wochen
    durch Cuba reiste, sonst nehme ich höchstens ein wenig Farbe an,
    Sonnenallergien hatte ich tatsächlich bereits)
  • typische Haarfarben sind kupferrot, kastanienbraun, wie
    dunkler Honig, aschblond, hellbraun oder dunkelbraun
    (braun ist es,
    Straßenköterbraun)
  • Wimpern und Augenbrauen sind wohl oft im Ton der Haarfarbe
    (check)
  • Augenfarbe ist meist braun, kann aber auch ins grüne gehen

    (bei mir ein MischMasch von beiden Farben)

Welche Farben passen nun besonders zum Herbst? 

Man kann
wohl generell sagen, alle Farben die der Herbst so zu bieten hat, gehen auch
beim Herbsttyp gut. Eine kleine Liste von möglichen passenden Farben:
  • mittleres bis dunkles Beige
    (prima mag ich!)
  • kräftige Rottöne, wie Ziegelrot oder dunkles
    Bordeaux
    (oja, Treffer…sieht hübsch aus)
  • goldenes Gelb, Mais- und Senfgelb
    (außer Senf
    noch nicht so recht probiert)
  • Orange
    (wirklich? Eine klasse Farbe, aber ich
    bin unschlüssig)
  • Gelbgrün bis Oliv
    (damit kann ich mich sehr oft
    anfreunden, aber eher auf meinen Nägeln)
  • Petrol
    (großartige Farbe, aber ich erinner mich an einen nicht erfolgreichen, schwierigen Einkaufsversuch dazu)
  • erdige Braun- und Ockertöne
    (NEIN! Das möchte
    ich nicht!)



Ihr seht schon in meiner Liste, ein paar der Farben gefallen mir gut und ein paar sind „not on my list“. Damit ich das ganze mal etwas präsenter vor mir habe, hab ich mir ein Farbensammelsurium gebastelt. Und jetzt kommen wir zum schlimmen Teil. 

Welche Farben gehen
nicht?

  • Schwarz
  •  kalte und grelle Nuancen wie Pink und Zitronengelb
  • kühle Blautöne wie z.B. Marineblau
    (NEIN NEIN NEIN! Die mag ich doch alle!)

Heißt jetzt für mich, ich muss wohl mal 98,5 % meines
Schrankinhaltes loswerden! Nein, nur Spaß, ich werde jetzt nicht all meine
schwarzen, pinken und marineblauen Sachen wegschmeißen. Da steckt viel Liebe
drin 🙂 Sieht man sicher am seeligen Lächeln in meinem folgenden Bild.

Mit dem neuen Wissen wollte ich mir dann ein Komplett-Outfit aus
„meinen“ Farben zusammenstellen und aus meinem Schrank. FEHLANZEIGE! Da ist nichts…Ein paar Winterklamotten hätten noch ins Schema gepasst, aber dafür wird es nun doch zu warm. Also laufe ich erstmal nicht typgerecht durch die Welt, ganz Rebell *lach*

Beim ein oder anderen Kauf in Zukunft werde ich jetzt die Farbpalette im Hinterkopf
behalten. Ich will wenigstens einmal in perfekten Farben gekleidet sein. Sklavisch dran halten werde ich mich ganz sicher weiterhin nicht (weil „BLACK&PINK rules“), aber vielleicht doch einmal eine professionelle Beratung in Anspruch nehmen. Man will ja schließlich immer das Beste aus seinem Typ machen.

Was haltet ihr denn generell von der Sache mit den Farbtypen und kennt ihr euren Typ?

Und jetzt wo mein Blick schon so in die Ferne geht, werde ich dort gleich noch einen auf all die anderen tollen Posts werfen, also kommt mit und klickt euch durch!

 

Comments · 64

  1. Guten Morgen Ela!
    Toller Post ,der Herbst hat aber auch eine schöne Farbpalette! Wobei ich finde das dir jegliche Art von Jeansblau und überhaupt blau ebenfalls sehr gut steht 🙂 Schwarz sowieso!

    Wünsche dir einen fabelhaften Sonntag ,sei lieb gegrüßt <3

  2. Guten Morgen Herbsttyp;-) nun ich kann deine aktuelle Situation ja sehr sehr gut nachempfinden, keine Sorge, der Schrank ist schneller umgepolt als du denken kannst…aber gibts bei dir an der VHS doch bestimmt auch Kurse, oder ? Das lohnt sich echt, bevor du Neues anfängst zu kaufen….hab noch einen schònen Sonntag! LG Sabina | Oceanblue Style

    1. Hallo Saskia, mein Schrank ist über die Jahre auch etwas bunter geworden. Aber ich hab vermutlich einfach nicht so das Farbgespür, daher war es ganz interessant sich mal mit den Farbtypen zu beschäftigen.

  3. Liebe Ela,
    ich mache mir auch nicht so viele Gedanken und trage am liebesten die Farben, die mir gefallen. Auf Dunkelblau könnte ich nie verzichten!
    Tolle Jeansjacke übrigens!!!
    Ganz liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    1. Danke Monika, die Jeansjacke wär glaub auch was für dich. Sie ist sehr hochwertig verarbeitet und übersteht schon viele Jahre.
      Bist du auf deiner Suche schon weitergekommen?

  4. Mir ging es früher wie Dir, ich hielt mich für einen Winter – bis ich mich näher damit befasst habe. Kupferrote Haare werden bei mir für natur gehalten – mehr Herbst kann man nicht sein. Probiere doch einfach auch in den Geschäften bei Neukäufen mal mit den Farben ein bisschen mehr als bisher, dann wirst Du Deinen Weg finden.

    1. Danke dir Ines, auch nochmal für den Tip mit dem Herbst.
      Ein paar Winterfarben stehen mir tatsächlich nicht so gut. Ich hab jetzt erstmal meinen Farbenzettel immer bei beim shoppen. Aber gerade sind die Farben im Laden auch recht eintönig fand ich.

  5. Liebe Ela,
    wenn du dir unsicher bist und dich überhaupt nicht orientieren magst, dann würde ich an deiner Stelle unbedingt einen Kurs oder eine Farbberatung machen. Ich kenne viele Herbst-Frauen, die sehr gern Schwarz tragen und die Farbe mit ihrer Palette mischen. Letztendlich ist eine Ferndiagnose immer schwierig. Ich selbst hatte mich völlig falsch eingestuft.

    LG Sabine

    1. Ich glaube selbst wenn beim Profi dann wirklich Herbst raus kommt, kann man ja schwarz auch noch etwas vom Gesicht entfernt tragen oder mit einem passenden Schal das ganze durchbrechen. Die Möglichkeiten sind ja vielfältig. Ich bleib jedenfalls dran 🙂

  6. Hi Ela,

    wenn ich Dich so ansehe, glaube ich, Sunny hat ggf. doch recht. Wenn die Sommersprossen nicht wären würde ich sagen, Du wirkst eher wie ein "kühler Farbtyp". Aber andererseits weiß ich ja aus eigener Erfahrung, dass die Hautfarbe auf Fotos nicht unbedingt immer realistisch rüberkommt, liegt halt stark an den Lichtverhältnissen beim Fotografieren.

    Weißt Du, was ich mal spaßeshalber ausprobieren würde an Deiner Stelle? Setz Dir mal eine rötliche Perücke auf, also in einem warmen Rotton (kein kühler, blaustichiger, Du weißt schon). Falls Du tatsächlich ein Herbsttyp sein solltest, müssten Dir rote Haare sehr gut stehen. Falls nicht, bist Du vielleicht doch etwas anderes.

    Lg, Annemarie

    1. Hallo Annemarie, ich finde auch Fotos sieht man das auch echt immer ned so gut. Ich schraub ja meist noch etwas an dem Kontrast, dass die Fotos so halbswegs ok werden. Ines hatte ich ein unbearbeites, ungeschminktes Foto mit Originalhaaren geschickt und sie hat mich ein wenig beraten. Das mit der Perücke ist eine sehr gute Idee.

  7. Komisch, du hast teilweise andere Definitionen für den Herbsttyp gefunden wie ich. deswegen ist es so wichtig, vor allem auf sein Bauchgefühl zu hören, finde ich. Dir stehen deine (jeans)blauen Outfits super!!

    LG
    Jessi

    1. Hallo Jessi, ich hab nur ein bißchen von den 1000 Sachen rausgefiltert, die mir zugesagt haben. Das Ganze scheint ein sehr weites Feld zu sein.
      Mein Bauchgefühl bleibt jedenfalls weiter die Nummer eins.

  8. Genau so mache ich das auch , wenn ich wirklich mal ein Teil dabei habe , was mir wirklich gefällt behalte ich es . Oder kaufe es auch . Mit Tüchern und Ey-Catchern kann man schon richtig viel machen . Von daher bin ich ganz sicher Dir fallen noch zahlreiche Ideen dazu ein 🙂 Meiner Meinung nach kann man , muss man es auch nicht so verbissen sehen 😉
    LG heidi

  9. Hallo liebe Ella, meine Güte was machst du dir für Gedanken welcher Farbtyp du bist. bleib einfach so wie du bist, ich finde dich super in deinem Outfit. Wenn du aber wirklich experimentieren willst, würde ich mit einer Freundin losziehen und du läßt dich in der neuen Klamotte fotografieren. Ich finde du wirst dann ganz schnell erkennen welche Farbe dir steht. Den Tip durch Accessories Farbakzente zu setzen hast du ja schon bekommen. Ich habe jede Menge Schals in allen Farben, das macht wirklich viel aus. Viel Spass beim Ausprobieren.
    LG Petra http://www.zeitlos-bezaubernd.de

    1. Liebe Petra, ich finde ja du hast so großes Glück, weil dir jede Farbe steht. Ich werde da jetzt wirklich noch ein wenig experimentieren und das macht ja auch Spaß auszutesten.

  10. Ich kann Dich beruhigen. Ich weiß nämlich nicht, welcher Farbtyp ich bin. Ich trage einfach die Farben, die mir gefallen.
    Und Dein (farbliches) Outfit gefällt mir ausgesprochen gut. Mache bloß so weiter wie bisher!
    LG
    Ari

  11. Nie gar niemals nie ein echter Herbst. Ich kenne Dich ja persönlich.
    Dir stehen klare Kontraste.

    Der Test taugt nichts:
    blasser, fast weißer Hautton mit einem Hauch von Rosa
    HIER auch.
    Es gibt auch Winter mit Sommersprossen. Die sind aber nicht golden, sondern eher gräulich.
    Sonne verträgt man meist nicht so gut und man wird auch nicht braun
    HIER auch.
    4 Wochen beim Surfen in Griechenland. Dann kann man sagen, braun.
    (braun ist es, Straßenköterbraun)
    Du hast Aschbraune Haare. Zumindest, als Du bei mir warst.
    Und Deine ganzen schönen Outfits sind alle nicht "herbstlich".
    HIer:
    https://www.beautyjunkies.de/forum/threads/119756-Der-12-er-Farbtypen-Thread
    haben sich einige ganz schöne Mühe gegeben. Ich finde den Thread sehrt gut.
    Vielleicht bringt er Dir ja Klarheit bevor Du enstorgst und einkaufen gehst.

    LG Sunny

    Augenfarbe ist meist braun, kann aber auch ins grüne gehen

    1. Liebe Sunny, ich hab jetzt schon deinen Tipp genauer durchgelesen und auch das Forum. Und eine Freundin meinte hier in meiner Straße wer eine sehr gute Farbberatung. Hab ich früher noch nicht mal bemerkt. Selektive Wahrnehmung *g*
      Da werd ich die nächsten Tage auch mal vorbeigehen und fragen was es so kostet und was alles inklusive ist.

    1. Liebe Jasi, du siehst immer klasse aus in deinen Outfits. Wahrscheinlich bist du auch jemand, der einfach seine passenden Farben von allein findet oder dir steht alles 🙂
      Ich denke auch das Outfit so steht mir, aber ich seh schon in schwarz immer blass aus und brauch dann ein bißchen mehr Schminke.

  12. *blush* Ehrlich gesagt kenne ich meinen Farbtyp nicht. Und ich glaube, ich möchte ihn auch nicht kennenlernen, meine Intuition wird mir da den Weg weisen. Obenrum liebe ich einfach schwarz – wobei ich da jetzt auch schon mal nach anderen Farben schaue, wer möchte schon ganzjährig Nebelkrähe spielen?! Aber meine "Du musst endlich mal mehr Farbe in dein Leben bringen"-Experimente haben mir schon mal gezeigt, dass lila (eine Trainingsjacke vom Kaffeeröster *örks), weinrot und beige ein No-Go sind. *g* Darum sieht mein einfacher Farbtyptest wie folgt aus: Mich mit anvisierter Klamotte vor den Spiegel stellen, kurz warten, ob es gewissermaßen "Pling" macht oder eher "Ja ist denn schon Karneval?!" und schon ist die Entscheidung gefallen. Ganz einfach. ;D

    Und davon abgesehen wäre es echt schade, wenn du so ein tolles Outfit wie das obige aus deinem Kleiderschrank werfen würdest. Steht dir nämlich hervorragend. ;))

    1. Hihi, dein Farbtest ist cool. Den mach ich ab jetzt auch immer. Ich nenne ihn den Anna-Pling-Test 🙂
      Und ich denke es ist auch ned so wichtig, seinen Typ zu kennen. Wenn man einfach eh mit sich im Reinen ist. Ich geb aber ja zu, das Reine und innere "Ohmm" ich hab meinen Stil gefunden, ist bei mir noch nicht eingetreten.
      Ein paar Sachen werden bei mir auch sicher niemals den Kleiderschrank verlassen. Snoopy, schwarz, pink…mir wurscht, ob ich eine alte Schachtel mit keinem Geschmack bin.

  13. Also, ich hab' ja auch nicht wirklich was drauf gegeben, aber seitdem ich es nun weiß, stelle ich durchaus Unterschiede fest, wenn ich auf Fotos von mir farbtypgerechte Kleidung mit solcher, die mir farblich nicht so "passen" soll, vergleiche. Und da Du, wie ich lese, jetzt "angefixt" bist, solltest Du es vielleicht wirklich mal mit einer Beratung versuchen. 🙂 Ich wäre sehr gespannt auf das Ergebnis (könnte mir den Herbst durchaus an Dir vorstellen, aber im Gegensatz zu Sunny kenn' ich Dich ja leider noch nicht persönlich, was ich gern mal ändern würde. 😉 )!!
    Deine Schuhe finde ich übrigens genial!
    LG
    Gunda

    1. Hallo Gunda, ich bin auch sicher, wenn man seinen Typ genau kennt, stellt man Unterschiede fest und kann sich da auch noch ein bißchen toller schummeln, als man eh schon ist 🙂
      Ja ich bin auch weiter angefixt, also ich bleib definitiv noch dran.
      Cool, dass du die Schuhe bemerkt hast. Die liebe ich sehr, bequem und mit Blumen drauf. Hach!

  14. Also ich kennen meinen Typ nicht aber ich kaufe eh was gefällt weil schonmal sieht eine Farbe die mir Laut test stehen müsste total doof aus an mir, liegt aber auch daran das ich meine Haare andere als von der Natur vorgegeben gefärbt habe und einiges sich so ändert! Und wenn ich eben Pink mag obwohl es laut irgendwelchen Tests nicht steht ist es mir auch egal! genauso wie bei dem Gold und Silber schmuck – ich mag beides und je nach Outfit sieht beides gut aus!

    Liebe Grüße
    Melanie von Glitter & Glamour

    1. Was ist denn deine Naturfarbe Melanie? Ich kann es mir jetzt gar ned anders vorstellen, weil ich so an deine tolle Mähne gewöhnt bin.
      Beim Schmuck würd ich mich auch ned entscheiden können. Gut, dass man das nicht immer muss.

  15. Liebe Ela,
    ich denke Du kannst Dir die Euronen für so eine Beratung direkt sparen und Dir lieber ein Kleidungsstück kaufen, das Dir gefällt. Mach Dir bloß nicht so viele Gedanken. Alles, was bisher hier bei Dir zu sehen war, zeigte doch, dass Du genau weißt, was Dir steht. Diese Farbklammern und -schubladen sind doch keine Pflichtveranstaltung 🙂 LG Bärbel ☼

    1. Liebe Bärbel, die Idee hat schon auch was. Keine Beratung, dafür mal bei Karl vorbei gehen 🙂 Aber ich spar einfach ne Weile und gönn es mir dann vielleicht mal. Danke für diesen lieben Kommentar, ich hab nämlich nicht immer das Gefühl zu wissen, was mir steht. Aber immerhin immer mehr.

  16. Also ich dachte, das ich ein Herbsttyp bin… aber da ich nun wohl Pink und Schwarz nicht tragen darf, bin ich wohl doch kein Herbsttyp 😀 Ich habe mir noch nie große Gedanken gemacht, welche Farben mir stehen oder nicht – ich ziehe das an, was mir gefällt – aber interessant wäre es sicherlich.

    Mir gefällt dein Shirt richtig gut :-*
    LG Sabine

  17. Ich glaub auch, dass Du eher ein Herbsttyp bist, Wintertyp bin ich (glaub ich – hab mich aber noch nie genau damit befasst), aber ich hab richtig dunkle, fast schwarze Haare und bin sehr blass und blauäugig. Fast Schneewittchen, nur die roten Lippen, die makellose Haut und die voluminösen Haare fehlen mir.

    Blau steht Dir! Frau sollte dem eigenen Geschmack vertrauen.

  18. Liebe Ela, ich war mir ja nie sicher, was ich für ein Farbtyp bin, Sabine meint auf jeden Fall, ich bin ein Wintertyp 🙂 Vor längerer Zeit habe ich mich mit dem Thema Farbtypen auch beschäftigt, bin da aber auf keinen grünen Zweig gekommen sondern habe weiter das gekauft, was mir gefällt … Vor allem auch deswegen, weil ich praktisch alle Farben liebe! Ich finde, schwarz steht Dir absolut, und Dein Outfit gefällt mir auch sehr <3
    xx Rena
    International Giveaway: Bags are More Than Fun for Me
    http://www.dressedwithsoul.com

    1. Liebe Rena, du siehst ja immer fabelhaft aus. Da musst du deinen Typ gar nicht kennen 🙂 Wie soll das noch besser werden. Eventuell stehen dir auch einfach alle Farben wie Petra.
      Danke dir wieder für deinen lieben Kommentar.

  19. Also ich weiß ehrlich gesagt gar nicht welcher Farbtyp ich bin, finde sowas aber immer interessant, auch wenn ich mich nicht dran halten würde. Den Test werde ich aber wohl mal aus Spaß machen ;). Finde es gut, dass du daran festhälst was du gut findest, denn ich finde dir steht Schwarz auch sehr gut. Ist in meinen Augen eigentlich eine Farbe die jedem steht. Ansonsten aber sehr interessant zu lesen.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Dankeschön für das liebe Kompliment <3. Die lauen Nächte liebe ich auch am meisten, schon weil man dadurch das es länger hell ist, so angenehm warm einfach auch fitter ist.

    1. Genau so ist es, einfach total interessant. Ich mag ja auch Farbpsychologie generell. Denn hab ich mal keine gute Laune, dann helfen da bestimmte Farben super gegen. Schwarz dachte ich auch wäre eine super individuelle Farbe. Aber man lernt eben nie aus.

  20. Also ich weiß bis heute nicht, was für ein Farbtyp ich bin. Ich habe mir gerade mal den Test gemacht aber die Zusammenfassung war eher umgekehrt als ich eingegeben habe. Ich denke nicht, dass ich ein Frühlingstyp bin.
    Ich mag dein rockiges Outfit, das Shirt ist obercool und das schwarz-weiße kombiniert sich super mit dem leuchtenden blau von der Jacke!

    1. Online-Tests sind vermutlich auch nicht besonders gut zu diesem Thema. Es gibt so viele Varianten an Farbtypen. Aber spannend fand ich es, ihn mal zu machen. Danke für deinen lieben Kommentar.

  21. Schwarz geht immer! Zum Glück bin ich der Winter-Typ, und kann dunkle Farben super mit knalligen Tönen kombinieren. Meine Mama ist auch der Herbst-Typ und ich finde es wunderbar, wenn sie diese Töne trägt. Dann strahlt ihre Haut so richtig. Ich glaube, dir stehen die Farben der Herbst-Palette auch sehr gut. Fang doch erstmal mit einem Tuch oder Schal an, dann siehst du recht schnell, ob du dich mit den Farben auch wirklich wohl fühlst.

    1. ah, du kennst also deinen Typ schon genau. Da bist du mir schon was voraus. Ich suche jetzt schon immer mal nach den Farben, wenn ich mir was neues wünsche. Aber übertreiben werd ich das sicher nicht. Und ich streb immer noch einen Profi an.

Schreibe einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen