blogparade bei bluebell lovestyle | wellness für die hände

Die liebe Caro von Bluebell Lovestyle fragte mich schon öfter, ob ich nicht gerne an ihrer Blogparaden-Serie zum Thema Wellness teilnehmen möchte. Leider habe ich es nie geschafft bis heute und das obwohl ich Wellness für ein sehr wichtiges Thema halte.

Bei mir steht alles was damit zu tun hat unter dem Motto „Tu dir und deinem Körper was gutes, denn der tut ja auch so viel gutes für dich“. Dieses Mal geht es jedenfalls um Wellness für die Hände und da haben wir tatsächlich nicht nur einen Anhänger (mich) in der Familie. Sondern auch mein Papa liebt es, wenn seine Hände gehegt und gepflegt werden.

Er fragt mich also in regelmäßigen Abständen, wann wir mal wieder Tochter-Papa-Mani-Tag machen *lach* An diesem Tag wird dann getunkt, gefeilt, gecremt und vieles mehr. Denn die Hand hat Pflege verdient. So eine Hand ist auch etwas schwer beeindruckendes, denn sie enthält sage und schreibe 27 Knochen. Das ist etwa ein Viertel aller Knochen des menschlichen Körpers. Und über 17.000 Rezeptoren helfen uns dabei alles zu spüren.

Unsere neuste Handwellness-Entdeckung ist ein Milch-Olivenöl-Bad. Denn nein, nicht nur Cleopatra badet gern in Milch! Für das Handbad nun 1/2 Liter Milch erwärmen, bis eine angenehme Temperatur für die Hände erreicht ist. Die Milch dann in eine Schüssel gießen und mit 5 EL gutem Olivenöl mischen. Für ca. 10 Minuten nun sein Handbad genießen, bewusst mal abschalten und nichts tun. Danach die Hände gründlich abwaschen. Fertig!

Ihr seht also mit zwei einfachen Zutaten hat man sich ein kleines bisschen Wellness und Auszeit gegönnt und danach zur Belohnung gleich noch weiche Hände.

Wer jetzt selbst noch ein paar Insidertipps zu seinem Hand-Wohlfühlprogramm preisgeben möchte, der ist herzlich eingeladen dies zu machen und sich dann bis zum 18.10. bei Caro hier zu verlinken. Oder postet mir doch eure unschlagbaren Tipps als Kommentar. Team ela-papa testet das dann 🙂

Und jetzt versucht doch noch euren kleinen Finger zu beugen, ohne dabei den Ringfinger zu bewegen. Klappt nicht, denn nur ein Muskel ist für die Bewegung beider zuständig ist. Habt ein wunderbares Wochenende voller Wellness, Erholung und schöner Momente.

Comments · 52

  1. Es kann so einfach sein… Und ich dachte immer, eine Handcreme reicht :o). Ich werde das am Wochenende auch mal ausprobieren…

    Schönen Start ins Wochenende und lieben Gruß, Sabine

  2. Lach, Du bist jetzt schuld, dass ich den ganzen Tag lang den kleinen Finger beuge und fasziniert dabei den Ringfinger anstarre… ;-). Milch und Öl habe ich noch nicht ausprobiert, ich bin eher in der Liga der Vielcremer. Die Dichte an Handcremes in diesem Haushalt ist seeehr hoch. Aber Milch und Öl werde ich demnächst auch mal ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße
    Fran

    1. Lach, Fran. Cool, du bist auch so eine kleine Verrückte wie ich. Als ich das rausgefunden hab, hab ich echt ne Weile probiert, weil ich es gar ned so glauben wollte 😉 Ich hoffe bei dir macht Milch und Öl auch ein schönes Ergebnis.

  3. Fingerübung klappt ;)) Öl und Eselsmilch für die Hände , hab ich auch schon von gehört . Leider bin ich nicht Kleopatra . Nehm dann mal gewöhnliche Milch *gg
    LG Heidi

  4. pur natur! ganz auf meiner linie!!!
    wenn die hände mal richtig schlimm aufgerissen sind – fall man seine kartoffeln selber ernten musste oder die ganze weisse wäsche mit der hand waschen z.b. – dann direkt vor dem schlafengehen etwas warmes wasser in eine schüssel, mind. einen esslöffel honig darin auflösen, die hände ausgiebig drin baden. dann nur abschütteln und an der luft trocknen lassen – gleich ab in die falle!
    klebt garantiert nicht und morgens haben sich die mikrorisse wieder geschlossen!
    xxxx

    1. Liebe Beate, ich glaub von dir könnte ich da noch einiges lernen und viele tolle Tipps bekommen. Ich mag es auch natürlich. Und Kartoffeln ernten, das kenn ich gut. Pfui! Das mit dem Honig find ich aber doppelt gut, den bekomme ich von den braven Bienen meines Cousins und der duftet auch sicher gut.

  5. Das finde ich ja süß, dass dein Dad auch daran immer denkt. Ich muss ja gestehen, dass ich einfach nur ab und an Handcreme verwende.

    Danke auch für deine liebe Antwort.
    Das freut mich wirklcih zu hören <3. Ja Pans Labyrinth war echt der Hammer, der Film zählt für mich auch zu den Besten, die ich je gesehen habe. Lege den ja wirklich jemand immer ans Herzen. Aber generell ist Guillermo Del Toror ja ein wirklich guter Produzent, sodass man da eigentlich nie enttäuscht aus einem Film heraus geht oder sich ärgert, dass man ihn angeschaut hat.

    1. Ja das ist total süß von ihm. Und mir zeigt es, dass er meine "Hobbies" nicht blöd findet, sondern mich auch ernst nimmt. Handcreme benutzen wir aber auch 🙂

      Jetzt läuft der Film ja bald an und ich bin echt zu gespannt. Gestern war sogar der Trailer im Fernsehen.

  6. Hihi, das ist ja mal eine süße Vater-Tochter Sache. So was machen sicherlich auch nicht allzu viele gemeinsam!! Mal was anderes. 😉

    Oh ja! Ich verstehe auch immer nicht, warum die Leute ihren Müll nicht einfach selbst wegräumen können… die Japaner sind da wirklich total diszipliniert und als Europäer ist man traurigerweise total überrascht…

    http://www.blog.christinepolz.com

    1. Ich kenn zumindest niemand, der sowas auch mit seinem Papa macht. Aber wir haben einfach Spaß daran 🙂
      Ich versuch mal einfach bei mir immer brav mit gutem Vorbild voranzugehen und wenn ich was rumliegen seh, dann räum ich es einfach weg. Wer weiß evtl hilft es was.

  7. Hallo Ela, die Hände sind die Visitenkarte jedes einzelnen, deswegen sollten sie immer schön gepflegt sein. Viel Feuchtigkeit ist wichtig, ob man die nun aus DIY-Produkten oder fertig gekauften bekommt, ist eigentlich egal. Hauptsache, sie wirken! Finde ich irgendwie niedlich, dass mit deinem Vater. Mit meinem könnte ich mir sowas never ever vorstellen…
    LG Eva

    1. Hallo Eva, das sehe ich wie du. Gepflegte Hände machen schon einen besseren Eindruck. Ich dachte übrigens eigentlich auch nicht, dass mein Papa das mag. Aber Versuch macht klug, ihn wie mich 🙂

  8. Oh, das klingt ja toll! Ich bin ja gar nicht so ein großer Fan von selbstgemachter Kosmetik. Aber so ein warmes Wellness-Handbad mit Milch und Olivenöl würde ich mir auch gern mal gönnen.

    Liebe Grüße
    Anja

  9. Liebe Ela,
    also Euer gemeinsamer Tag, der beeindruckt mich sehr! Ihr seid echt so eine wunderbar liebevolle Familie, das ist einfach so berührend.
    Und Dein Wellnesstipp für die Hände gefällt mir sehr, vor allem weil ich meine Hände ganz sicher nicht so gut behandele wie Du! Die Zutaten habe ich ja alle daheim, also werde ich das sobald wie möglich als gute Tat für meine Hände vorsehen. Danke <3
    Noch ein schönes Wochenende für Dich!
    Liebe Grüße von Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    1. Liebe Rena,
      ich weiß auch jede Minute die wir haben sehr zu schätzen. Vorallem, wenn ich an unser schweres letztes Jahr denke. Ich hoffe also uns bleiben noch viele viele Mani-Tage.
      Ich hab meine Hände auch nicht immer gut behandelt, aber teilweise waren sie dann echte Raubeine und das war mir dann auch nimmer recht. Deine Hände freuen sich sicher auch über ein bißchen Wellness 🙂
      Hab morgen noch einen schönen Freitag.

  10. Milch und Honig, das klingt gut! Abgesehen davon, dass das auch ein guter Schlaftrunk ist. Beim nächsten Maniküreabend werde ich das ausprobieren.
    Danke für den Tipp und lieben Gruß
    Sabine

  11. Ja den Film fand ich echt nicht so gruselig, war schade, weil ich die Storyline ebenfalls wirklich gut finde. Das Buch habe ich ja noch nicht mal gelesen, müsste ich mir aber wohl mal vornehmen. Aber ich denke als Serien könnte das gut werden, wenn man sich mal an die Vorlage hält. Under The Dome war ja echt grausig und das obwohl das Buch so gut sein soll.

    Ich hänge bei The Strain gerade noch etwas hinterher, dadurch dass die dann immer erst so spät lief und ich Donnerstag Früh Klausur hatte, habe ich sie mir augefnommen. Ich brauchte aber auch etwas bis ich reingekommen bin, aber gerade gefallen mir die Folgen sehr gut. Nur wird die Serie ja noch witer ins Nachtprogramm verschoben, sodass man ja wirklich bangen muss, ob man die 2.Staffel überhaupt noch im Tv zu sehen bekommt. Wäre schade, denn ich finde Guillermo Del Toro macht nen guten Job. Ist halt eher Grusel für die älteren, der zurück auf die Klassiker geht. Schade, dass das in Deutschland scheinbar nicht so ankommt.

    Soweit ich weis gibt es von Z Nation eine 2.Staffel, das lief ja auch in Amerika recht gut, denke mal einfach, weil es so ein Kontrast zu The Walking Dead ist und einfach alles etwas lockerer nimmt. Werde da mal reinschauen, aber erwarte nun keine tiefgründige Storyline xD. Solange die Zombies gut gemacht sind, man Lachen kann, passt das für mich. Mehr erwarte ich aufgrund der Beschreibung auch gar nicht.

    1. Ich gucke gerade die zweite Staffel auf Sky und finde sie ist tatsächlich noch einmal etwas dicher und besser. Jetzt nehmen manche Figuren endlich Fahrt auf, wo ich mich schon lange gefragt habe was da noch kommt. Ich finde wirklich Guillermo Del Toro hat das gut gemacht. Aber eben auf eine altmodischere Art. Ich mag das sehr.
      Cool, wenn von Z Nation noch etwas folgt. Dann kann ich ja noch hoffen.

  12. Liebe Ela,
    das Handbad ist ein toller Tipp.Muss ich bei nächster Gelegenheit ausprobieren, denn
    kaum sinken die Temperaturen, verwandelt sich meine Hände in Schmirgelpapier, Creme hin oder her.
    Ganz liebe Grüße
    Monika Styleworld40plus.blogspot.com

    1. Doch Joanna, ich würde echt sagen so einfach ist es. Vorallem nicht viel Aufwand es einfach mal auszuprobieren. Wenn es was für deine Hände ist, dann kannst du das im Winter beibehalten.

  13. Hallo Ela,
    was für ein süßer Post 😉 Ich freue mich riesig, dass du es diese Runde einrichten konntest. Auch wenn ich nicht sonderlich auf selbstgemachte Kosmetik stehe, finde ich dein Handbad ziemlich spannend. Ich finde es toll, das es so einfach und unkompliziert ist. Einfach ein super Tipp!
    Ich lass dir liebe Grüße da und wünsche dir ein zauberhaftes Wochenende ♥
    Caro

    1. Hallo Caro, da geht es wohl vielen wie dir, dass sie mit selbstgemacht nichts anfangen können. Aber ich bin da auch nicht besonders gut dabei, sondern nur mit kleinen wenigen Zutaten.
      Mich freut es auch, dass ich es dieses Mal endlich geschafft habe.
      Liebe Grüße Ela

Schreibe einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen