häkelkleid auf winter getrimmt

So ein Häkelkleid ist eine feine Sache im Sommer. Da stören nämlich die Löcher recht wenig, kann ja ruhig ein bisschen Luft rankommen an die Haut. Ist die Luft aber etwas kühler, wie jetzt im Winter, dann muss man da in Zwiebelschichten arbeiten, damit man am Ende auch noch was zum lachen hat. Also erstmal die Thermounterwäsche, dann ein anderes Sommerkleid als Unterkleid wieder verwedet und schon geht das. Sommerkleider im Winter zu Tragen ist übrigens gar nicht so ungewöhnlich. Sabine von Bling Bling over 50 zeigt sogar drei Varianten dazu (Wollt ihr auch gucken? Dann hier Eins und Zwei und Nummer Drei).

Warum unsere Bilder heute so hell geworden sind? Mal wieder ein Wunder der Technik. Wir wissen es nicht, aber sie waren dann doch zu schön um sie ganz in der Versenkung verschwinden zu lassen. Also gibt es heute Ela-Superblass aber happy.

Dieses Häkelkleidchen mit den leichten Trompetenärmeln war übrigens einmal ein Schnapper beim Ottoversand. Ich liebe es seit vielen Jahren wie am ersten Tag. 1000 mal gewaschen und noch immer nicht verzogen und verfusselt. So soll Kleidung für mich sein. Lange haltbar, lange tragbar und eine Freude für den Träger. Denn nein, ich kaufe gar nicht ständig ein und auch nein, ich ziehe Sachen nicht nur einmal an. Wer hier ein wenig stöbert, der wird merken, ja es wiederholt sich einiges. Aber das geht in Ordnung. Denn Mode soll mir zwar Spaß machen, aber immer auch noch sinnvoll konsumiert sein.

Unterkleid | s.Oliver
Häkelkleid | Otto
Kette | Hilfiger
Schuhe | Marco Tozzi

Über das heutige Out Take musste ich so herzlich lachen, dass ich euch auch das nicht vorenthalten möchte. Grinsekröte hoch zehn. Ich habe gerade herzlich über meine vorausgegangene Dance-Moves gelacht, um die weiteren Ärmel besser in Szene zu setzen.

Und weil Häkeln doch quasi eine Schwester vom Stricken ist, wird zudem noch bei Ines und ihrem tollen Strickkleid-Post verlinkt.

Weil mein Kleid schon so viele Jahre auf dem Buckel hat, passt es auch wunderbar zu Traude und ihrer Jahresaktion „A new life“.

http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/die-spielregeln-von-anl-in-aller-kurze.html

Diese möchte ich euch ganz besonders ans Herz legen, denn jeder kann ein klein wenig die Welt retten! Macht doch einfach auch mit 🙂

Comments · 63

  1. Hallo Ela, sehr schönes Kleidchen. Die durchbrochenen Ärmel machen es irgendwie zart, gefällt mir gut. Ja, die Outtakes sind oft ein Grund zum Schmunzeln. Bei mir auch. Ich habe gestern auch einen Post zum Thema Strickkleid veröffentlicht und aufgrund der neuen Kamera haben die paar Fotos relativ lange gedauert. Bei den Probe-Fotos zum richtigen Einstellen war ich am Anfang auch ganz die "Grinsekröte", weil es aber doch schwieriger war als erwartet, war der Blick am Schluß echt genervt.
    LG Eva

  2. Das Kleid sieht überhaupt nicht wie ein Sommerkleid aus. Mag vielleicht auch daran liegen, dass es aus Strick nein Häkel 😉 besteht. Es steht Dir richtig gut.
    LG
    Ari

  3. was für eine schicke zwiebel – Ähh – zwiebellook! 😉
    ich mag deine unprätenziösen "outtakes" am liebsten! du bist einfach sooo hübsch – vor allem wenn du übermütig bist!
    so ein schwarzes häkelkleid müsste ich auch mal in auftrag geben – das könnte ich dann mit allen möglichem buntem darunter tragen……
    xxxxxxx

  4. Sehr, sehr süß liebe Ela. Dein Kleid würde mir auch sehr gefallen. Viel zu schade, um es im Winter nicht zu tragen. Ist ja witzig, ich habe Dich in meinem Post heute auch verlinkt 🙂 Dankeschön dafür ♥

    LG Sabine

  5. so süße bilder – besonders das letzte! zum glück zeigst du es uns. ich mag dein zartes häkelkleid sehr, besonders sie ärmel. wie schön, dass es so lange hält. ich muss aber jetzt auch mal etwas zugeben: wenn das jetzt ein link zu einem kleiderladen wäre und es aktuell noch erhältlich wäre…also – ich hätte geklickt, so schön finde ich es! liebe grüße, bärbel ☼

    1. Ich geb zu ein wenig gezaudert hatte ich wegen dem Outtake. Aber es ist süß und es ist real. Das darf dann ruhig auch jeder sehen und man kann glaub ich ne Runde mitgrinsen. Ich hab übrigens mal nach einem ähnlichen Modell in anderer Farbe gefahndet, aber kein Glück gehabt. Ist wohl gerade nicht modisch.

  6. Hallo Ela, wunderschönes Häkelkleid. Der Hingucker, echt. Toll dass Du es schon lange hast ubd es noch so schön ist. Das mag ich sehr. Ich trage Kleidung auch meist viele Jahre. Trotz der Helligkeit siehst Du super aus 🙂
    Ich gehe heute zur Post Ela und schicke Dir Lesestoff.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

  7. Das sieht toll aus, aber an den Ärmeln kommt doch durch das Lochmuster die Kälte durch? 😉 Hui, ich bin da so eine Frostbeule. Würde ein langärmeliges Top drunter ziehen.

    Liebe Grüße,
    Moppi

  8. Tolles Kleid. Würde auch zu meinen Lieblingsstücken gehören- sommers wie winters. ;)Mache da auch ehrlich gesagt keinen Unterschied, ob das nun ein Strickkleid oder ein Longpulli ist. Wird mit Jeans kombiniert und hält schön warm, so mag ich das. 😉

  9. Die hellen Bilder sind nicht schlimm, da sieht man das Kleid wenigstens trotz der Tatsache, dass es schwarz ist, im Detail. Ein richtig richtig schönes Kleid und du bist eine zauberhafte Grinsekröte :-). Die Variante Kleid über Kleid habe ich auch gerade ausprobiert, um ein doch recht kurzes Kleidchen alltagstauglich zu machen. Gute Idee, das.
    Liebe Grüße
    Fran

    1. Es ist sehr gut geeignet für die nicht so ganz heißen Tage oder zum überwerfen über Bikini und zum Abend hin. Das Garn ist kühler als normale Wolle finde ich und darum war es bis jetzt eher im Sommer unterwegs.

  10. Liebe Ela, bloß gut, dass Du die Fotos gepostet hast! Denn ich finde Dich nicht blass sondern sehr schön! Dein Häkelkleid ist wirklich ein Traum und gleich noch besser, dass Du es schon so oft angehabt und gewaschen hast: genau, da bin ich bei Dir, so soll Kleidung sein. Die Idee ist genial, Dein Kleid mit dem Unterkleid auch im Winter zu tragen <3 Wünsch Dir noch eine schöne restliche, Woche.
    Liebe Grüße von Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    1. Dankeschön Rena, ich bin ehrlich gesagt immer traurig, wenn man ein Kleidungsstück ein paar mal wäscht und es dann komplett seinen Charme verliert. Wer denkt sich denn sowas aus?

  11. Das sieht lässig aus und steht Dir super gut. Frau Winter. Ganz deutlich hier bei Schwarz zu sehen, wie gut das zu Dir passt.
    Ich habe auch noch ein paar wirklich alte Teile von Otto. Der hatte mal wirklich schönes, gutes Zeug. Keine Ahnung, ob das noch so ist.
    LG Sunny

    1. Hallo Sunny, ja ich hab das mit dem Schwarz tragen wieder ganz aufgenommen. Einen neuen Termin zur Farbberatung hab ich noch nicht geschafft. Zweimal kam mir das Schiksal blöde zwischen. Mal sehen ob 2016 mir da endlich Zeit bring.
      Ich bestelle jetzt schon eine Weile nicht mehr bei Otto, weil ich nach vielen treuen Jahren dann auch sehr enttäuscht war. Aber ich glaub irgendwann geb ich dem mal wieder eine Chance.

  12. einfach schön steht dir dieser Schnitt. Das Kleid habe ich auch wie du schreibst, bei Sabine bewundert. Ich habe zu Monatsbeginn in meinem Post zum Strickkleid alles gesagt, was wir ja so lieben. Dass Ines dann später noch den Link up dazu machte, passte einfach famos! Schönen Abend und hoffe es geht dir besser. LG Sabina

  13. Ja, ich schließe mich mal den Vorrednern an! Tolles Kleid, mein Geschmack, würde ich sofort anziehen… auch wenn nicht bei den derzeitigen Temperaturen.

    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende!

  14. Ein schönes Kleid und steht dir super! Schön, wenn man solange Freude an Kleidungsstücken hat. Ich hab da weniger Glück, meist nicht mal bei Sachen von Otto.

    Komm gut durch den Winter 🙂
    Lieben Gruß, Sabine

  15. Liebe Ela,
    zunächst mal vielen Dank für deine lieben Worte zu meiner Aktion ANL und für deine Beteiligung daran! Deinen Sommerkleider-Zwiebellook finde ich SEHR gelungen – und das Kleid sieht süß aus, das würde mir an mir auch gefallen! Ich steh auf Trompetenärmeln und auf diesen Schnitt. Auch ich trage übrigens Sommerkleider durchaus gern im Winter – kommt bei mir immer wieder vor, in meinem nächsten Post z.B. mit einer Sommertunika… (Aber momentan ist mal wieder das Lipödem dran ;o))
    Ich freu mich schon auf deine weiteren ANL-Ideen im heurigen Jahr! :o)
    Ganz herzliche Grüße, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/neues-ubers-lipodem-und-mein.html

    1. Liebe Traude, ich freu mich, dass ich gleich ein wenig was zum beitragen für deine Aktion hatte. Trompetenärmel fand ich schon als Kind immer besonders toll. Das wird wohl eine Liebe bleiben, die nie endet 🙂
      Herzliche Grüße

  16. Hi Ela,

    ich versuchte mich die letzten Tage auch am "Zwiebeln" (bzw. "Layering"), muss allerdings zugeben, eher mit mehreren Wintersachen übereinander (weil ich so ein Frierpitter bin). Denn hier war es echt fies kalt in der letzten Woche. Hast Du an den Armen damit denn gar nicht gefroren? (ich mein wegen dem Lochmuster).

    Lg, Annemarie

    1. Hallo Annemarie, bei den Minusgrade wäre ich so auch nicht gut unterwegs gewesen, aber um den Nullpunkt und ins plus rein reichen mir drei Schichten dann ganz gut aus. Da ist natürlich noch was unterm Kleid-Kleid.
      An dem Tag war es nicht so kalt und nur fürs Foto war ich ganz ohne Jacke draußen. Sonst war da der graue Mantel dabei.

  17. Also ich wäre jetzt auch nicht auf Sommerkleid gekommen. Liegt auch viel an der Farbe. So dunkle Sachen bezieht man eher auf Winter. Das Kleid ist klasse so kombiniert ein echter Hinkucker! Ich stehe gerade auch auf Trompetenärmel oder auch Ärmel die eben etwas weiter sind. Mal etwas Anderes. 🙂
    Das mit dem Grimmig kucken auf Fotos kenne ich auch. Ich steh dann so alleine da und habe eigentlich gar keinen Grund zum breit Grinsen oder lachen da muss man aber trotzdem so tun als hätte man voll die beste Laune und yippieh ganz viel Spaß sonst sehen die Fotos echt nicht schön aus! ;-))))

    viele liebe Grüße
    Dana 🙂

    1. Liebe Dana, ich hab mal eine Weile fast nur Schwarz getragen und da musste das halt auch im Sommer her. Und als ich die Trompetenärmel sah, war es eh um mich geschehen 🙂 Ich weiß ja nicht ob ich eines Tages mal das Grinsen auf Foto-Kommando hinbekomme.

  18. Ich mag auch Sommerkleider im Winter sehr gerne, liebe Ela. Die Idee, unter dem süßen Häkelkleid ein anderes Sommerkleid als Unterkleid zu tragen, finde ich genial. Das Outfit ist wunderschön und Du siehst wieder einmal sehr hübsch aus. Vor allem die Trompeten-Ärmel sind das Tüpfelchen auf dem i. Dein Lächeln und die Posen sind besonders entzückend!

    Liebe Grüße,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

Schreibe einen Kommentar

*