alles neu macht der mai…blogumzug how-to

Follow my blog with Bloglovin


Hallo ihr Lieben, schön dass ihr da seid…bedeutet es doch, dass ihr den Sprung von meinem alten Blogger-Blog auf die neue Domain rüber mit mir gemacht habt.

Lange, lange haderte ich schon mit mir endlich den Sprung von Blogspot weg zu WordPress zu machen. Warum werdet ihr euch fragen? Ich hab Blut geleckt, einmal WordPress woanders benutzt und schon war ich infiziert. Das gefällt mir irgendwie besser, das geht irgendwie simpler, ein Plugin erleichtert mir die Arbeit.

Also werde ich jetzt tatsächlich untreu und sage auf Wiedersehen zu blogger.com
Wie genau das bei mir so ablief wollte ich gern für euch zusammenfassen, einfach nur falls jemand auch vor diesem Schritt steht. Klar ist jeder Umzug individuell. Aber wer weiß eventuell helfen manche Sachen auch euch falls ihr mal vor der Aufgabe steht. Alle anderen überlesen diesen Post heute einfach mal, denn er ist schon eine arge Textwüste!

 

Schritt 1 – Die eigene Domain und das Hosting

Ich bin eine Null bei solchen Auswahlsachen, wo und warum und wie viel kostet das?! Da bin ich tatsächlich mehr als froh, dass Ines von meyrose mich bei meinem letzten Hamburg-Besuch positiv geschubst hat das ganze endlich anzugehen.
Nach ein wenig Grübelei war klar, der Name „elablogt“ bleibt. Ich hänge mit ganz viel Herzblut daran und warum etwas ändern nur weil es vielleicht strategisch besser wäre? Hobby bleibt Hobby und „elablogt“ behält also seinen Namen.
Bevor ich mich für einen Hoster entschied holte ich übrigens wieder die Meinung von Ines ein. Hier sei erwähnt, dass sie eine der Perlen im Bloggerland ist. Egal welche (zugegeben manchmal vermutlich echt nicht so kluge) Frage ich habe, sie nimmt sich Zeit für eine Antwort oder gar noch eine Anleitung! Auch Sunny von Sunny’s side of life aus dem ü30 Blogger Forum ist so jemand, der immer sofort zur Hilfe eilt, wenn Ela mal was kaputt geschreddert hat auf ihrem Blog.
Final viel meine Wahl auf goneo. Hier kann man einfach mal die gewünschte Domain eingeben und schauen ob sie frei ist (klar war die frei, wer will schon Ela heißen *g*) und dann ein passendes Starter-Paket auswählen. Nach einer kurzen Bearbeitungszeit erfolgt noch ein Real-Check per Telefon ob hinter der Bestellung ein echter Mensch steckt und schwups hat man eine eigene Domain *AHHHHH*

 

Schritt 2 – Word Press

Mit einem Click installiert und schon kann es los gehen. Sowas bietet übrigens nicht nur goneo an, ähnlich läuft es bei Anbietern wie Strato und Co. (wo ich es bereits für Freunde mal installiert habe). Also braucht man vor dem Start ins WordPress hier schon mal gar keine Angst haben. Schneller und einfacher geht es kaum. Allerdings erfolgt so eine erste Installation immer mit einem Standard-Theme. Bleibt jetzt die Qual der Wahl welches Theme denn nun das richtige für den Blog ist. Das was ich wusste war es muss auf allen Geräten gut aussehen, egal ob jemand am Laptop liest oder vielleicht unterwegs in der Bahn auf dem Handy. Also hab ich eine Weile gestöbert und ja es ist wie ihr seht obligatorisch weiß geworden. War es aber vorher auch schon, also keine Verschlechterung würde ich sagen *lach*

 

Schritt 3 – https

Von Ines kam auch der gute Rat und die Anleitung wie ich meine Seite sofort auf https umstellen könnte. Ich gebe zu hier habe ich null komma nix verstanden sondern einfach mal blindlings alles befolgt und etwa einen Tag und ein SSH Dokument später des Hosters war alles in trockenen Tüchern. Zwischenzeitlich habe ich den Demoblog zerschossen und neu installiert, kann man in dem Stadium ja mal machen ist ja nix verloren.
Soweit zum leichten Teil des Umzuges – jetzt folgt der nächste Teil und der hatte es fluchend in sich!

 

Schritt 4 – Beiträge umziehen

Natürlich will man als Blogger nicht unbedingt seine kompletten Artikel auf dem alten Blog zurück lassen. Aber was macht man da? Erstmal alle Beiträge exportieren und dann auf WordPress wieder importieren. Soweit, so einfach oder eben auch nicht.
Das Exportieren ist tatsächlich erstmal noch kein Problem gewesen. Unter „Einstellungen -> „Sonstiges“ gibt es einen komfortablen Button „Inhalte sichern“ der eine xml Datei erstellt. Allerdings eine 24 MB große und das wurde mir im nächsten Schritt zack zum Verhängnis.
Der WordPress Import, zu finden unter „Werkzeuge“ -> „Daten importieren“ erlaubt nach der Installation des Blogger Importer Plugins nämlich genau 20 MB *AHHHHHHHH*
Und weiß der Teufel wie man so was nun wieder ändert oder halt eben Google. Eine sogenannte PHP.INI File sollte ich finden und dort auf mehr Daten aufstocken. Bin ich der Indiana Jones der php-Dateien oder was? Jedenfalls war ich erstmal übelst ratlos.
Und genau da erinnerte ich mich daran, dass ich bei Sabine Gimm einmal gelesen hatte wie sie ihren Blog umzog. In ihrer Checkliste erwähnte sie das Plugin „Blogger Importer Extended“ und das war dann quasi meine Rettung. Nix mit MB und Co. Problemen, sondern einfach zwei Knöpfe drücken und warten. Der Importer ist hier zwar zwischendrin einige Male abgebrochen, aber er startet sich selbst neu und am Ende war alles da. Danke an Sabine dafür! Aber bitte seid schlauer als ich und importiert erst, wenn ihr auch bereit für die letzten Schritte seit, sonst müsst ihr später nochmal nacharbeiten.

 

Schritt 5 – Gucken was läuft oder eben nicht

Hier hab ich ja am meisten geschwitzt, aber erstaunlicherweise lief erstaunlich viel. Alle Artikel waren noch lesbar und bebildert und das war mehr als ich geglaubt hab. Immerhin unterschiedliche Formate und so. Da weiß man ja nie. Allein, dass WordPress immer ein Beitragbild gesetzt hat machte mir einen kleinen Strich durch die faule Rechnung, so doppelte sich das erste Bild tatsächlich immer! Aber das kann man ja an einem regnerischen Tag mal beheben.
Ansonsten habe ich einiges vom Aufbau der alten Seite auch in die neue übernommen und mir wieder eine Sidebar zusammen gebastelt. Auch die Blogroll ist natürlich immer noch dabei. Wenn auch teils ein wenig aufgeräumt. Dank Anmerkungen von Sunny habe ich aber beim Impressum und Datenschutz nochmal ordentlich nachgearbeitet, das ganze übersichtlich getrennt und teilweise die Kooperationsseite überarbeitet. Ja auch ich bewege mich Richtung Media Kit, langsam aber doch.
Irgendwann fiel mir dann noch das EU Cookie Law ein und so habe mir noch ein gleichnamiges Plugin installiert, welches ab jetzt diesen Part übernimmt.

 

Schritt 6 – Domain umschalten, Redirects und ganz viel Angst haben

Ok Leute geht euch das auch so? Man denkt man hat alles gemacht und an alles gedacht und es fehlt nur noch das ganze ab- bzw. umzuschalten und dann kommt die Angst! Für das Redirect der alten Post etwa habe ich mich an diese Anleitung im unteren Teil gehalten. Was wenn jetzt aber etwas nicht geht oder ich doch was total relevantes vergessen habe? Ja, dann bitte ich euch jetzt, sagt mir Bescheid, sagt mir was fehlt. Ich werde dann versuchen auch das noch zu reparieren. Was mir noch ein wenig Sorgen macht sind all die Feedreader die den Blog bis jetzt eingelesen haben und Portale bei denen der Blog unter seiner Blogger-Domain eingetragen war, wie bloglovin und co. Hat da jemand schon Erfahrungswerte im umbiegen der Domain?
Und natürlich interessiert mich auch ob der „neue“ Blog für euch so hübsch aussieht, wie für mich. Viel finde ich hat sich gar nicht verändert, daher sollte man sich auch weiterhin gut zurecht finden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Comments · 25

    1. Oh du süße! Wie hast du das so schnell entdeckt? Ist ja gerade mal 5 Minuten quasi online und bete echt, dass alles geht.
      Es freut mich sehr, dass es dir gefällt.

  1. Liebe Ela,
    schön, dass alles geklappt hat. Ich habe Dich gleich in meine Leseliste genommen und den Link in meiner Blogroll angepasst.

    Viel Spaß bei WordPress und fröhliches Bloggen.
    Danke für die Verlinkung 🙂

    Liebe Grüße Sabine

    1. Liebe Sabine, superlieb von dir, dass du mich in deiner Blogroll geupdatet hast.
      Dem Redirect traue ich nicht sooo ganz. Das war bissi Neuland für mich.

  2. WOW Willkommen im Team! Bin total begeistert! Herzlichen Glückwunsch zum neuen Blog-Zuhause!
    Dein Layout ist sehr schön, wirklich sehr toll gelungen.
    Liebe Grüße,
    Claudia

  3. Doch, ja: schon ganz schön schön geworden!

    @ Sabine: Danke für den Hinweis mit der Linkliste. Auch wenn der ums-Eck-Link funktioniert (habs gerade getestet), ist es doch schicker, wenn man direkt auf die neue Seite kommt. Das ändere ich morgen, wenn ich wieder an einem vernünftigen Rechner sitze…

    1. Danke dir Betsi, ich bin jetzt erstmal froh, dass es geschafft ist und freu mich aber schon an der praktischen Kommentarfunktion vom Handy aus mit der ich euch jetzt immer schneller antworten kann 🙂 gut wenn der Redirect bei dir auch geklappt hat.

  4. Gratuliere dir zum gelungenen Umzug, liebe Ela!
    Ich selber werde mich wohl noch eine Weile nicht damit beschäftigen, mit dem Blog umzuziehen – eher so nach dem Motto „Never touch a running system“ – ich bin froh, wenn alles läuft und ich da nicht auch noch Energie reinstecken muss… 😉
    Drei Wochen lang war ich weg von meinem PC (aber nicht auf Reisen …), nun bin ich wieder hier und versuche so nach und nach meine Blogrunden nachzuholen. (Meine Postings der letzten Zeit waren allesamt vorprogrammiert.)
    Herzliche rostrosige Mai-Grüße,
    Traude

    1. Liebe Traude, vielen Dank! Ich war jetzt auch nicht viel online die Tage und wenn ich Zeit hatte, war ich am Basteln an dem Umzug. So ganz ohne fand ich es jedenfalls nicht. Vermutlich aber auch, weil so viele Dinge beachten nicht mein Fall ist 😉
      Jetzt kann ich mich wieder aufs bloggen konzentrieren

  5. Hallo Du Liebe,
    das hast Du sensationell gemacht! Auch das tolle Logo mag ich sehr. Ich hab mich den Umzug bisher noch nicht getraut aber hab schon oft dran überlegt…

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    1. Das merkt es sich doch Beate, musste nur beim ersten Mal eingeben oder? So war das immer bei mir wenn ich bei WP kommentiert habe.

  6. Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Umzug! Eine gute Entscheidung, auch weil sie nochmals eine Entscheidung für den Blog ist und ich Dich weiter sehen und lesen möchte.

    DU bist die Perle! Weißt Du, wie oft Du mir schon hilfreich zur Seite gestanden hast? Wichtiger als wie oft ist noch das wie fix und wie zielführend!

    LG Ines

  7. Wow, hier sieht es ja toll aus! So frisch und luftig. Mag ich 🙂 *reich Brot und Salz*
    Ich kapituliere ja schon vor einem neuen Blogger-Design. Da würde mich so ein Umzug wohl hoffnungslos überfordern… Also bleib ich in meiner ollen Bude und besuche dich, wenn ich Frischluft brauche 🙂
    Liebe Grüße
    Fran

    1. Ach Fran, wenn du zufrieden bist, dann ist es doch eh alles ganz wunderbar und auch Blogger bietet ja schon viele neue Themes an. Mir ging es unter anderem darum, dass ich ja keinen Laptop mehr habe und viel vom Handy mache, da ist Kommentare beantworten eine Qual und jetzt ist es eine schicke kleine App. So toll! Da kann ich die Busheimfahrt jetzt immer nutzen.

  8. Liebe Ela, es ist TOLL geworden. Gefällt mir sehr gut. Jetzt lasse ich Dich noch etwas testen, und dann „springe“ ich vielleicht auch. Nur nicht zu lange warten, nicht, dass Deine Erinnerung noch verblasst. Meine Domain ist bei 1&1. Mal gucken, was ich da eigentlich gekauft habe.
    LG Sunny

    1. Liebe Sunny, ich lehn mich mal ein Stück raus und sag du wärst auch glücklicher hier bei WordPress. Es ist tatsächlich vieles einfach schneller und einfacher zu machen. Zwar bereue ich bei mir, den Umzug so über Monate gemacht zu haben, da kann ich echt nur jedem empfehlen das an einem ruhigen Wochenende zu machen. Aber ansonsten bin ich echt zufrieden mit der Bedienbarkeit nun. Trotzdem ist so ein Umzug für mich ein Riesen-Act. So einfach wie immer gefühlt alles sagen, fand ichs gar ned.

  9. Liebe Ela,
    herzlichen Glückwunsch. Das hat ja super geklappt. Mir steht das noch irgendwann bevor und dann bin ich auch sehr dankbar wenn ich bei dir nachlesen kann. Dank dir jetzt schon 🙂
    LG Natascha

    1. Danke dir sehr Natascha, ja jetzt wo alles läuft freu ich mich sehr wie gut es dann doch geklappt hat. Vorallem die Follower nicht zu verlieren.

  10. Liebe Ela, sooo nachdem ich schon länger nix von dir gelesen habe, habe ich jetzt gegoogled und siehe da Ela ist umgezogen und jetzt weiss ich weshalb ich Deine Post nicht mehr in meiner Leseliste habe. Hattest Du das irgendwo erwähnt und ich hab geschlafen ? :))
    Sooo aber jetzt wieder. Tz.
    Liebe Grüße Tina

Schreibe einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen