Zitate inspirieren und motivieren! – ü30blogger & friends

[ Werbung ohne Auftrag für mein Bloggernetzwerk, Filme, Menschen & Musik ]

Eigentlich liebe ich Zitate und doch war es so schwierig den Zugang zu diesem tollen Thema von Claudia (Werbung) zur September-Aktion der „Zitate inspirieren und motivieren!“ der ü30blogger (Werbung) & friends zu finden. Warum? Weil es einfach zu viele gibt *lach*

Zitate die inspirieren und motivieren

Sie passen aber irgendwie immer so situationsbedingt, dass es mir schwierig erschien nun eins oder mehrere genau für diesen Beitrag einzufangen.

Ich wette aber, ich könnte mich mit euch 15 Minuten unterhalten und dabei zig Zitate im Gespräch unterbringen. Bevorzugt aus Filmen, die hängen sich besonders gut bei mir fest. Sogar in meiner Handyhülle steckt ein Zettel mit einem Zitat aus Forrest Gump, dass ich einst in Berlin zu einem Kaffee gereicht bekam und welches weltberühmt ist. Na, wer weiß es schon?


„Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen – man weiß nie was man kriegt.“ Forrest Gump

Was mich gerade in letzter Zeit aber besonders inspiriert und auch motiviert hat mich mal wieder ein wenig selbst zu überdenken ist eine bestimmte Songzeile. Ist doch eigentlich auch ein Zitat, selbst wenn es eben keiner gesagt, sondern gesungen hat. Der Song ist Liebling in meiner Playlist, aber nachgedacht hab ich erst jetzt mehr darüber:

 

“But I’m not crazy, I’m just a little unwell
I know right now you can’t tell
But stay awhile and maybe then you’ll see
A different side of me
I’m not crazy, I’m just a little impaired
I know right now you don’t care
But soon enough you’re gonna think of me
And how I used to be, me„  Matchbox Twenty – Unwell

 

Warum jetzt genau dieser Song? Genau dieser Text. Weil die Welt immer & gerade manchmal ganz schön kalt ist zu den Menschen, die ein wenig „seltsam“ sind, anders, unsicher und vielleicht auch mal allein. Und dieser Song für mich so schön wiederspiegelt, dass der Blick sich hinter die Kulissen aber lohnt. Es ist ok, so zu sein, wie man ist und einen das eben auch alles ausmacht als besondere Person, als Individuum. Hört doch mal rein (Werbung), versteht ihr was ich meine? Also leben und leben lassen und das Besondere in jedem sehen oder auch mal ein wenig danach suchen.

#jederistbesonders

So ganz am Ende will ich jetzt doch noch ein Zitat auspacken, dass schon vor langer Zeit ein wenig ein Lebensmotto geworden ist. Es kam mir immer mal wieder wie eine Leuchtfackel in den Sinn:

 

„I am prepared for the worst, but hope for the best.”  Benjamin Disraeli

 

Klingt irgendwie ganz schön pessimistisch, was der britische Staatsmann & Romanschriftsteller Benjamin Disraeli da gesagt hat. Aber gerade in stürmischen Zeiten hat es mir schon so manches Mal geholfen gut gewappnet zu sein. Und auf alles vorbereitet gibt mir eben Sicherheit und dann auch wieder eine ganze Menge Optimismus.

Gut vorbereitet, was soll da schon passieren?

Jetzt lad ich euch wieder herzlich ein, auch bei meinen Mitbloggerinnen vorbei zu schauen und euch von ihren Zitaten inspirieren zu lassen. Und gern würde ich auch erfahren, welches Zitat eventuell sofort in eurem Kopf rum schwirrte, als ihr die Headline meines Blogposts heute gelesen habt.


Comments · 14

  1. „…das Besondere in jedem sehen oder auch mal ein wenig danach suchen.“ (Elablogt) Ja, liebe Ela, egal wie wir sind, wir alle gehören zur selben Spezies, aber Gott sei Dank, wir sind einzigartig und sind alle ein bisschen anders und genau deswegen ist jeder etwas Besonderes!
    Toller Beitrag, der mich sehr berührt hat, vielen Dank!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  2. Cooler Songtext. Ich weiß schon, weshalb ich mich in der Arbeit mit „verhaltensauffälligen“ Kids so wohlfühle… die sind eben auch „anders“. Und auch im Privaten mag ich Menschen, die nicht der Norm entsprechen. Witzigerweise sagen das viele Menschen, dass sie das mögen… wieso ist es dann immer noch so schwierig, aus dem Rahmen zu fallen :-)? Dein Post stimmt mich nachdenklich, so soll es sein! Danke dafür und liebe Grüße, Maren
    P.s. ich mag die Zitate auf den tollen Hintergrundbildern!

  3. Das ist eine schöne Aktion von euch. Danke! Übrigens: ich habe nochmal mit einem rumänischen Bekannten gesprochen – sehenswert sind vor allem Moldavien und Transilvanien 😉 Und die Donau fließt durch ein Naturschutzgebiet direkt ins Schawrze Meer. Wenn du genauer sagst, was du Anschauen willst, Kirchen oder was auch immer, dann kann ich ihn nochmal fragen. Schönen Sonntag und LG Sabina

  4. Hallo Ela, das sind schöne Zitate, besonders „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen – man weiß nie was man kriegt“ gefällt mir sehr. Wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße Bo

  5. 🙂 Liebe Ela,
    ach, ja, Forrest Gump – an den Spruch kann ich mich noch sehr gut erinnern und er ist immer wieder schön und beschreibt das Leben auf eine freundliche Art. Mir gefällt die positive Ansicht des Lebens hier ganz besonders.
    Wenn man etwas „anders als andere“ ist, wird man oftmals schräg angeschaut. Vor langer Zeit habe ich mal eine Ausbildung gemacht in der darauf Wert gelegt wurde „anders als andere“ zu sein, im aller besten Sinne.
    Je älter ich werde desto mehr schnurzpiepegal ist es mir, was andere von mir denken. Ich kann und möchte auch nicht „everybody’s darling“ sein.
    Dir einen schönen Sonntag und ganz liebe Grüße
    Claudia 🙂

  6. Du hast recht. Das Thema war eine herausforderung. Und kein Sprichwort oder Zitat erschien mir „groß“ genug für die Aktion. Nicht weil sie alle so unbedeutend wären. Ehre weil es einfach sehr viele gute gibt. Und da sind Filme und Musik nicht mal mit einbezogen. Man…
    Aber mit dem Spruch, man möge sich auch mal die Mühe machen „genau“ zu schauen. Und vielleicht auch zu fühlen, hast Du natürlich recht. Viele bilden sich viel zu schnell eine Meinung und stecken Menschen in Schubladen.
    LG Sunny

  7. Seitdem die Hersteller von Pralinen dazu übergegangen sind, den Inhalt der Schachteln auf der Unterseite genau zu beschreiben, ist die Zahl der Überraschungen echt gesunken. Finde ich ein bisschen traurig – ich fand es gerade spannend, dass man nicht weiß, was man kriegt 🙂
    Liebe Grüße
    Fran

  8. Huhu Ela,
    mein Leben besteht primär aus StarWars-Zitaten. Da kann zwar sonst keiner was mit anfangen, aber unter Nerds kann man sich damit quasi wie mit einer Geheimsprache verständigen.
    Was den zweiten Blick angeht – nun, es wäre schön, wenn Menschen komplexer, geheimnisvoller, aufregender oder lustiger wären. Aber die meisten sind es nicht. Leider.
    Das ist okay. Ich bin schon glücklich, wenn ich von der Bäckersfrau ein Lächeln bekomme. Persönlich habe ich irgendwann aufgehört, von der Menschheit ein Wunder zu erwarten.
    Trotzdem sehr herzlich grüßt Dich
    Edna Mo

  9. Huhu liebe Ela,
    das komplette Musical „Kinky Boots“ eignet sich für Zitate 🙂 Gestern war die Derniere und muss leider nach London, wenn ich es noch ein- oder zweimal sehen will 😉
    You can’t go back
    You can’t make it last
    You’ve gotta take what you’ve got
    Even when your life is in knots
    You take aim, take your shot
    Sometimes, you’ve got to re-write the plot
    You’ve got to take what you’ve got
    Take what you got
    (Harry – Musical “Kinky Boots”)
    In diesem Sinne, liebe Grüße, Elena

  10. Mir ist es ähnlich ergangen wie dir was das Verfassen eines Posts zu den Zitaten angeht liebe Ela. Es gibt sehr viele die ich mag und die mich sowohl inspirieren als auch motivieren. Von allen denen eine für den Augenblick passende Auswahl zu treffen ohne den Wert der vielen guten anderen zu schmälern, ist gar nicht so einfach. Zitate die zum Nachdenken anlegen und vielleicht noch eine Prise Humor enthalten, mag ich besonders.
    Aus meiner Sicht macht es gar keinen Sinn sich über das „Anderssein“ seiner Mitmenschen zu echauffieren, denn jeder hat doch irgendwo seine Macke. „Stay a while and then you’ll see a different side of me“ findet in einer Zeit in der Oberflächlichkeit den Alltag bestimmt leider nicht bei jedem Anklang. Doch bekanntlich stirb ja die Hoffnung zuletzt. Liebe Grüße Ursula

  11. Liebe Ela,
    nach diesem Motto von Benjamin Disraeli lebe ich auch schon ewig und ganz ehrlich bin ich mit diesem vorsichtigen Optimismus immer gut gefahren…
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    P.S.: Matchbox Twenty mag ich auch sehr gerne

  12. Seitdem Zitate an die Wohnzimmerwände geklebt werden, wird mir das immer zu viel mit den ganzen Binsenweisheiten und es ist schwer, wirklich einzigartige und besondere Zitate zu finden, die einen berühren und im Leben begleiten. Selber habe ich den Satz „I refuse to sink.“ auf meinem Arm tätowiert, da er einerseits gut zu meinem Leben auf dem Boot passt (hier mit einem leichten Augenzwinkern zu betrachten) und andererseits werde ich im Bezug auf meine gesundheitliche Situation niemals aufgeben.

    Deine Zitate gefallen mir auch sehr. Vor allen Dingen der letzte Satz.

    Liebe Grüße,
    Moppi

Schreibe einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen