ü30 Bloggertreffen in Kassel – es war mir eine Freude

Ein Wort, welches ich in letzter Zeit besonders oft höre ist „Real“… Die Instagramer sind nicht real genug. Das Real Life ist nicht real genug und überhaupt wer kennt denn schon jemanden in echt, mit dem er sich gern mal stundenlang „unterhält“, Rezepte austauscht und von denen man ja eigentlich schon so viel weiß.

Darum freue ich mich immer, wenn sich die Chance ergibt diese Menschen mal in echt zu treffen. Und auch wenn ich davor immer RIESIG Angst hab, dass man da sitzt und am Ende mag einen der Andere dann gar nicht, war ich bei solchen echten Begegnungen bis jetzt niemals enttäuscht.
Und eine besondere Freude war es mir einen Teil der ü30 blogger am letzten Wochenende kennenlernen zu dürfen.

Durch Sunny von „Sunny’s side of life“ bin ich damals auf dieses illustre Grüppchen gestoßen und hab dort immer Hilfe und Rat bekommen, quasi „Bloggen für Dummies“, wenn ich nicht weiter wusste. Auch viele tolle Aktionen im Web haben wir dort schon monatlich zusammen auf die Beine gestellt. Da lag es nun nahe, auch mal ein echtes Treffen zu organisieren.

Und das hat Chrissie von „Die Edelfabrik“ übernommen. Die uns alle nach Kassel zog und für uns dort perfekt Übernachtung und Rahmenprogramm organisierte. Für die An- und Abreise hatte ich das große Glück, dass Sunny mich hier begleitet hat. Ich werde ab 2 Stunden Zugfahrt ja immer so ein wenig zur 6 jährigen (sind wir schon da Papa-Schlumpf). Du hast es gut ertragen mit mir Sunny *lach*

Alle zusammen, danke für dieses Bild an Bärbel

Und dann fand ich mich also plötzlich am Bahnsteig von Kassel wieder und wurde gleich mal herzlich gedrückt von Gunda von „Hauptsache warme Füße„, meiner Ringelshirt-Schwestern im Geiste und Bärbel von „ü50“, du bist das Pikachu unter meinen Pokémon. Wohlfühlen auf die erste Sekunde und die typische Ela-Nervosität war schneller Geschichte als gedacht. Weiter ging es ins pentahotel nur einen Steinwurf vom Bahnhof entfernt und da wartete schon Claudia von „Claudias Welt“, strahlte vor brasilianischem Temperament und schloss mich ebenfalls gleich herzlich in die Arme. Und so geht es weiter bis alle Ladies eingetroffen sind. Es gesellten sich noch Kerstin und Nina von „30 rockt!!!“ zu uns (dank denen durfte ich sogar noch Cabrio fahren an diesem schönen Tag), sowie Annemarie von „Meine Kleider“ (meine München Einladung gilt) und Petra, unsere „Zeitlos Bezaubernde“ (für die ich ab jetzt immer Schoki dabei hab).

Und was machen Mädels so, wenn alle da sind? Erstmal ein Sektchen 😀 Und so haben wir die nächsten Stunden beim Schnuddeln (neues Lieblingswort von Chrissie übernommen, bedeutet so viel wie ratschen, quatschen, …) auf der Hotel Terrasse gesessen und irgendwie war es dann doch als kennt man sich schon ewig.

Blick vom Herkules

Damit wir noch ein wenig von Kassel zu sehen bekamen, machten wir uns auch noch auf zum Wahrzeichen, dem Herkules. Der thont über der Wilhelmshöhe und ist definitiv einen Besuch wert. Das ist mal ein Blick oder?

Alle zusammen beim Futtern im Ritter, danke für dieses Bild an Petra

Danach gabs noch einen fabelhaften Fischeintopf „Zum Ritter“ und ein tolles Feuerwerk mit Open-Air-Konzert vor der Orangerie in der Aue. Auch wenn ich bei Menschenmassen ja eher schnell genervt bin ob der tausend Leute die immer auf mich treten (ich bin klein, aber so klein), wir haben ein tolles Platzerl noch auf der Wiese gefunden.

Open Air und das Wetter hält nur für uns 🙂

Auch die andern Mädels berichten bei sich über unseren tollen Tag, nicht verpassen, gern dort auch nachlesen und noch viel, viel, viel mehr tolle Bilder sehen. Denn, Schande über mich, ich hab mehr geschnuddelt und geknuddelt und gespannt gelauscht als fotografiert. Bloggerunwürdig, aber ich hab halt einfach nur den Tag genossen. Ich hoffe es gibt hier eine Wiederholung!

Wer jetzt denkt: „Hey toll, sowas würd ich auch gern mal machen“ oder „Was sehen die alle nett aus“ (sind sie auch), der sei noch herzlich eingeladen mal bei uns im ü30 blogger Forum vorbeizukommen, mit uns zu schnuddeln und über alles wichtige und unwichtige an Blogs zu diskutieren.

Comments · 41

  1. Großartig. Ich bin auch schon Instagram-Kontakten begegnet und es war sehr nett. Jeden aus der virtuellen Welt mag man nicht sehen aber bei einigen ist das in Ordnung. Und so ein Treffen ist mit Sicherheit ganz toll. Es sieht auf jeden Fall nach ganz viel Spaß aus.
    Liebe Grüße
    Andrea

    1. So wie man halt auch nicht jeden im echten Leben mag, aber man wählt ja sicher auch ein wenig aus wen man aus der virtuellen mal trifft. Und dann ist es echt meist ein richtig schönes Treffen.

  2. Liebe Ela,
    mit Freude habe ich den tollen Bericht vom Bloggertreffen gelesen. Ja, so ein Treffen macht Spaß. Kassel ist auf jeden Fall eine Reise wert.
    Ich habe mich auch schon mal mit Bloggermädels getroffen… ist aber Jahre!! her..
    Liebe Grüße
    Marita

    1. Hallo Marita, hat es danach einfach nie mehr bei euch geklappt mit dem Treffen? Ist ja schon schwierig soviel Hühner unter einen Hut zu bringen 🙂 Aber es war es absolut wert.

  3. Ach, mein real life ist mir im Moment ehrlich gesagt eine Spur ZU real *grins*. Ich hätte wirklich lieber Euch getroffen anstatt meine Koffer zu verlieren. Aber es ist wie es ist und ihr hattet wenigstens mächtig Spaß!
    Liebe Grüße
    Fran

    1. Oja das real ist mir gerade auch zu real, ich mag keine schlechten Nachrichten mehr hören, keinen Stress mehr und keine langen Diskussionen über nix. Aber ich denke bald ist das bei mir hoffentlich wieder überstanden und ich drück ja immer noch Daumen für deine Koffer. Wir haben dich jedenfalls sehr vermisst in unserer Runde.

  4. Liebe Ela! Es war toll dich kennenzulernen und ich fand den Tag mit euch wirklich perfekt – nur leider viel zu kurz!
    Würde mich sehr freuen wenn wir uns mal wieder sehen 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Kerstin

  5. Vielen Dank auch für das Teilen Deiner persönlichen Eindrücke. Ich bin sehr gern mit Dir Zug gefahren. Es war alles in allem doch sehr kurzweilig und unterhaltsam.
    Dieses wie lang is denn noch, das hab ich auch. Ist glaub ich normal, wenn man nicht selber der Fahrer ist.
    LG Sunny

    1. Ich denk ja sogar wie lange noch, wenn ich der Fahrer bin. Also ein Härtefall Sunny. Aber das Zug fahren kam mir dann echt mindestens die Hälfte kürzer vor durchs schnuddeln.

  6. Das hört sich echt nach einem sehr tollen Treffen an und nach sehr viel Spaß. Freut mich, dass ihr euch alle so gut verstanden habt. Ich treffe mich ja demnächst mit Jana von Lifetime Hours und hoffe, dass es uns genauso ergeht.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Dankeschön :). Also bei Vampire Diaries habe ich auch überlegt, aber da wäre ich am liebsten Elena, weil die ja am Ende Damon bekommt und dem kann ich nicht wiederstehen, aber da sie gerade im Dornröschenschlaf ist, würde ich da gerade ungern tauschen würden xD.

    1. Ach cool, da drück ich echt die Daumen, dass es bei euch auch im echten Leben stimmt und ihr ganz viel tolle Zeit zusammen habt.
      und haste recht, mit Elena tauschen wär echt keine gute Idee!

  7. Oh ja, zur Zeit ist irgendwie alles nicht so ganz "real". Lustigerweise habe ich gerade bei den Leuten, die solche Themen gerne ansprechen erst recht das Gefühl, dass das zutrifft. Zumindest bei vielen. 😉 Die meinen ein bisschen Snapchat gibt ihnen jetzt mehr Authentizität!

    Scheint ganz als hättet ihr wirklich einen lustigen Tag gehabt!

  8. Hallo meine Süße,
    bin von meiner 2. Reise zurück und konnte nun endlich auch Deinen Bericht angucken. Schööööön! 🙂
    Hey, aber das "klein" stimmt ja mal nun gar nicht so richtig, ne?! Es sind große 1,65 m würde ich sagen und Selbstbewusstsein ist auch mehr da als Du manchmal sagst, glaube ich. 😉 Finde ich aber super – überhaupt hab' ich Dich auf direktem Wege in mein Herz geschlossen und würde jederzeit mit Dir Zug fahren! ♥
    Liebste Grüße
    Gunda

    1. Liebe Gunda, du bist ja echt viel unterwegs diese Tage, jetzt musste dich vermutlich auch mal ein wenig erholen? Vielleicht ist das mit dem Selbstbewusstsein auch ein wenig mehr wie mit einem Outfit, dass man sich aus Sicherheitsgründen mal überzieht.
      Und das mit dem Herz geb ich zurück. Dankeschön.

  9. 🙂 Schöner Bericht, liebe Ela!
    Ach, ich wär' so gern dabei gewesen. Es müssen tolle Stunden gewesen sein. Die Bilder sind so harmonisch und ich bedaure zutiefst, dass ich nicht dabei sein konnte. Naja, vielleicht im nächsten Jahr…?!
    Herzliche Grüße 🙂

  10. Hallo Ela,

    ich habe nun inzwischen schon viele Beiträge solcher Art auf diversen Blogs gelesen und dies immer mit einer kleinen neidischen "Note". Warum? Weil ich daran natürlich auch gerne mal teilnehmen möchte und die ein oder andere Bloggerin einmal persönlich kennenlernen würde. Leider finden diese immer so weit weg von mir statt, daß die lange Anreise einfach nicht lohnt…;-(

    Ich würde es super spannend finden dich (liebe Ela) oder natürlich auch andere einmal von Gesicht zu Gesicht kennenzulernen. Der persönliche Austausch untereinander ist ja schon was anderes, als nur über Blogs zu kommunizieren.

    Deshalb würde ich deinen Satz "Darum freue ich mich immer, wenn sich die Chance ergibt diese Menschen mal in echt zu treffen. Und auch wenn ich davor immer RIESIG Angst hab, dass man da sitzt und am Ende mag einen der Andere dann gar nicht, war ich bei solchen echten Begegnungen bis jetzt niemals enttäuscht…." jetzt nicht soooo zustimmen. Ich denke, mit den Leuten mit denen man sich schon über´s Bloggen versteht, die findet man auch persönlich sympathisch und kommt mit diesen sofort ins Gespräch – ich sehe da keinerlei Berührungsängste. Auch zu Schüchternheit sehe ich keinen Grund.

    Ich denke, daß bsw. wir beide uns in einem schönen Kaffee treffen und austauschen würden, hätte wir uns sehr viel zu erzählen: eine Transe (wie ich) persönlich zu treffen ist sicherlich doch etwas anderes, als wenn du mich nur über meine Bilder kennst. Gesprächsstoff hätten wir ja genug: Mode, Styling, Shoppen, Transen"zeugs", Bloggen, etc. Aber vielleicht können wir das in Zukunft ja tatsächlich mal machen – vielleicht findest du sowas sogar auch super?!?

    Euer großes Gruppenbild finde ich sehr süß!

    Liebe Grüße

    Jennifer

    1. Hallo Jennifer, ich denke es kommt immer nur ein wenig drauf an, dass es jemand anstößt. Es gibt doch sicher auch Blogger in deiner Nähe, die lassen sich dann leichter unter einen Hut bringen. Bei einer langen Anreise ist es tatsächlich ein bißchen schwieriger finde ich das zu schaffen. Meine Münchner sehe ich zB auch so einfach mal zwischendrin.
      Klar wär das spannend auch mal so richtig Face to Face zu sein und zu quatschen bis man die Stimme verliert vor lauter plappern, da hätten wir sicher viele Stunden was zu bereden.
      Mit der Angst ist es aber so eine Sache, Menschen sind einfach individuell und da ist jeder anders und fühlt anders. Ich finde es schön, wenn es dir da anders geht mit Schüchternheit und so. Das ist ja auch nicht immer was schönes, wenn man da sehr nervös ist. Lieber wäre man souverän.
      Wenn du jedenfalls mal was bei dir in der Stadt planst sag mir unbedingt Bescheid, ich versuch dann alles was geht zum hinkommen und auch bei mir einplanen. Wenn ich GANZ viel mehr Zeit hätte würd ich ja dauernd rumreisen und ganz viel treffen wollen.

Schreibe einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen